Schmäh-Plakate aufgetaucht Der Ton wird rauer: Landräte in Mühlhausen und Schleiz beleidigt

Die viel zitierten "Wutbürger" pfeifen offensichtlich auf die Grenzen von Anstand und gutem Geschmack: In Mühlhausen und Schleiz sind die Landräte von Unstrut-Hainich und Saale-Orla mit Hetzplakaten geschmäht worden. In beiden Fällen gibt es inzwischen ein juristisches Nachspiel.

Ein beschlagnahmtes Hetzplakat gegen Unstrut-Hainich-Landrat Harald Zanker in Räumen der Polizei Mühlhausen.
Das beschlagnahmte Hetzplakat gegen Unstrut-Hainich-Landrat Harald Zanker in Räumen der Polizei Mühlhausen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In Thüringen sind zwei Landräte von Unbekannten öffentlich beleidigt worden. In Mühlhausen im Unstrut-Hainich-Kreis wurde bereits Ende Februar am Straßenrand ein großformatiges Plakat beschlagnahmt, auf dem unter einem Foto von Landrat Harald Zanker (SPD) steht: "Inzwischen kennt fast jeder jemanden, der Zanker eine reinhauen möchte". Am Eingang des Landratsamts Saale-Orla in Schleiz hinterlegten Unbekannte am Montagabend zwei Häufchen Rinderhirn und befestigten darüber DIN-A4-Zettel, auf denen steht: "Hier ist das was Fügmann und Konsorten brauchen: FRISCHES HIRN!!!". Thomas Fügmann (CDU) ist Landrat im Saale-Orla-Kreis.

Interne Ermittlungen gegen Polizisten wegen Fotos von Zanker-Plakat

In dem Mühlhäuser Fall ermittelt die Thüringer Polizei inzwischen intern gegen einen ihrer Beamten wegen Verletzung von Dienstgeheimnissen. Nach Angaben der Landespolizeidirektion soll der Polizeiobermeister das beschlagnahmte Plakat mit der Schmähung Zankers in der Polizeiinspektion Unstrut-Hainich in Mühlhausen fotografiert und das Bild im Internet verbreitet haben - zunächst in einer geschlossenen Polizisten-Gruppe in einem sozialem Netzwerk. Nach MDR THÜRINGEN-Informationen soll ein zweiter Polizist, dessen Dienststelle die Polizeiinspektion Kyffhäuser ist, das Foto über die Polizistengruppe hinaus weiter verbeitet haben. Gegen diesen Beamten soll ebenfalls ermittelt werden. Diese Ermittlungen bestätigte die Landespolizeidirektion in Erfurt zunächst nicht. Die Thüringer Allgemeine hatte zuerst über den Fall berichtet.

Saale-Orla-Landrat Fügmann erstattet Anzeige

In dem Fall in Schleiz hat Saale-Orla-Landrat Fügmann Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Laut Landratsamt ermittelt die Polizei, auch das Veterinäramt sei tätig. Ein Sprecher des Kreises nannte es eine "unappetitliche Aktion".

Schmäh-Plakat und Rinderhirn gegen Saale-Orla-Landrat Thomas Fügmann vor dem Landratsamt in Schleiz.
Schmäh-Plakate und Rinderhirn gegen Saale-Orla-Landrat Thomas Fügmann vor dem Landratsamt in Schleiz. Bildrechte: MDR/Landratsamt Saale-Orla-Kreis

Quelle: MDR THÜRINGEN/seg

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 04. März 2021 | 11:00 Uhr

61 Kommentare

Copper vor 5 Wochen

Da müssen Sie Frau Merkel mit dazu zählen. Ihre Entscheidung das Verhandlungsmandat der Impfstoffbestellung Spahn zu entziehen und an die EU für Deutschland zu übergeben hat hat sicherlich durch die dadurch hervorgerufene Verzögerung einige Menschenleben gekostet.

Torsten W vor 5 Wochen

Nun, einige Politiker fühlen sich an die Wand gefahren und wissend, dass im September ihre Abwahl statuiert wird, da möchte man gern willkürlich diktierend den Bürger formen...

Torsten W vor 5 Wochen

Ich habe es schon oft geschrieben, Gewalt gegen gewählte Politiker ist nicht zu tolerieren!!! Aber 👆🏻 wir können Aufbegehren, vor ihren Ämtern stehen und diesen Leuten klar machen, dass der Bürger ihre politische Laufbahn, sofort beenden kann! Mit einfachen, friedlichen Mitteln ohne jegliche Neonazikeule...

Mehr aus Thüringen