Schwierige Straßenverhältnisse Kaum Pakete und Briefe in Thüringen: Schnee verhindert Post-Zustellung

Das Wetter mit viel Schnee hat am Montag in Thüringen auch die Zustellung von Brief- und Paketsendungen verhindert. Mit wenigen Ausnahmen im Thüringer Wald sei im Freistaat flächendeckend auf die Zustellung verzichtet worden, sagte Thomas Kutsch von der Pressestelle der Deutsche Post DHL Group.

Wieder Post am Dienstag?

Bei den zum Teil chaotischen Straßenverhältnissen habe die Gesundheit der Mitarbeiter im Vordergrund gestanden. Sollten sich die Verhältnisse bessern, werde die Zustellung am Dienstag wieder aufgenommen.

Ein Wagen der Deutschen Post fährt über eine Straße.
Auch die Post hatte am Montag mit dem Schnee zu kämpfen. (Symbolbild) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Deutsche Post DHL betreibt in Thüringen Briefzentren in Erfurt, Gera und Suhl. Hinzu kommt das Paketzentrum in Nohra. Briefsendungen im Wartburgkreis werden über das Briefzentrum in Fulda abgewickelt.

Quelle: MDR THÜRINGEN/jn,dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 08. Februar 2021 | 18:00 Uhr

2 Kommentare

part vor 43 Wochen

Der arme Postzusteller musste sein dreirädriges Gefährt heute durch den tiefen Schnee mühsam hinterher ziehen, das es sonst schiebt, weil es ein Milliardenschwerer Konzern es nicht für nötig erachtet den Winterdienst durchzuführen seit 52 h. Eigentlich eine Sache für das Ordnungsamt, doch in Thüringen werden als einzigstes Bundesland Verstöße gegen die Schneeräumpflicht nicht verfolgt und mit Bußgeld belegt. Das Ergebnis dazu zeigt sich mosaikweise auf den Gehwegen der Stadt, wo doch die Knöllchenschreiber jetzt etwas entlastet sein sollten bei dem überall ruhenden Verkehr?

Critica vor 43 Wochen

Bitte kein Drama aus dem Wintereinbruch machen. Es gibt Schlimmeres. Und jeder hat andere Möglichkeiten, sich zu informieren. Die Zeitung wird bestimmt nachgeliefert.

Mehr aus Thüringen