Übersicht Corona-Inzidenzen: Wo Thüringer Schulen am Montag öffnen

Nach den Grundschulen sollen in Thüringen am Montag auch die höheren Klassen wieder in den eingeschränkten Regelbetrieb vor Ort wechseln. Ob die Einrichtungen aber öffnen dürfen, liegt zum Teil im Ermessen der Landkreise und hängt im Wesentlichen von der Corona-Inzidenz der jeweiligen Region ab. Die Übersicht.

die evangelische Grundschule Sömmerda im Online-Präsenz-Unterricht.
Ob in den Thüringer Regionen Präsenzunterricht stattfinden kann, hängt von der jeweiligen Inzidenz ab. (Archivbild) Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann

Saale-Orla-Kreis schließt Kindergärten und Schulen

Der Saale-Orla-Kreis schließt ab Dienstag Schulen und Kindergärten im Kreis. Grund ist laut Kreisverwaltung, dass die Inzidenz am Sonntag die definierte Öffnungsgrenze von 200 überschritten hat. Zudem lehne der Landeskrisenstab eine vom Kreis geforderte Vorlaufzeit für die erneute Schulschließung von einigen Tagen ab. Landrat Thomas Fügmann (CDU) sagte, als Kompromiss sei nun vereinbart worden, die Schulen und Kindergärten nicht schon Montag, sondern erst ab Dienstag wieder zu schließen. Dann gelte "Stufe Rot", die nur eine Notfallbetreuung zulasse.

Regeln für Grundschulen und 5./6. Klasse

Gemäß der aktuellen Corona-Verordnung können Grundschulen in Thüringen seit vergangenem Montag wieder öffnen. Ob Grundschulen am kommenden Montag wieder für den eingeschränkten regulären Präsenzunterricht und Kindergärten für die Betreuung öffnen, ist jedoch abhängig von der Inzidenz im jeweiligen Landkreis.

Die Regeln besagen, dass alle Schulen und Kindertagesstätten bei einer Inzidenz von mehr als 200 schließen müssen. Liegt der Wert zwischen 150 und 200 wird eine Schließung empfohlen, die Landkreise sollen dann aber selbst entscheiden, wie sie verfahren. Auch die Klassen 5 und 6 sollen ab 1. März beschult werden können, sofern der 200er-Inzidenzwert nicht überschritten wird.

Regeln für höhere Schulklassen

Nach der aktuellen Verordnung dürfen ab kommendem Montag auch Schüler ab der 7. Klasse wieder in die Schulen, sofern die Sieben-Tage-Inzidenz stabil sieben Tage lang unter 100 liegt. Die Regelungen gelten auch für Gemeinschaftsschulen (Klassen 1-10), die auch für einzelne (Grundschul-)Klassenstufen geöffnet werden können.

Einen Überblick über die Pläne zu Schulöffnungen am Montag in den einzelnen Thüringer Landkreisen (Stand: 26. Februar) liefert die Grafik:

Vier Landkreise in Thüringen noch ohne Präsenzunterricht

Ausnahmen gelten inzidenzbedingt Stand Freitag für den Unstrut-Hainich-Kreis, den Kyffhäuserkreis, den Kreis Schmalkalden-Meinigen sowie für den Landkreis Hildburghausen. Dort bleiben wegen zu hoher Sieben-Tage-Inzidenzen die Einrichtungen zunächst geschlossen. Im Ilm-Kreis und im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt wird am 1. März 2021 über die Öffnung ab Klasse 7 entschieden.

Maßstab für die Inzidenzbewertung sind dabei grundsätzlich die Werte des Robert Koch-Instituts, dessen Daten sich von den Zahlen unter anderem von MDR THÜRINGEN unterscheiden können.

Corona-Allgemeinverfügung: Präsenzpflichtbefreiung auf formlosen Antrag

Gemäß der aktuell gültigen Thüringer Allgemeinverfügung für Schulen können Eltern ihre Kinder auf formlosen Antrag von der Präsenzpflicht im Unterricht befreien lassen, sofern die lokale Inzidenz über 50 liegt:

"Schüler können […] auch dann von der Teilnahme am Präsenzunterricht befreit werden, wenn die Schüler oder Sorgeberechtigten nachvollziehbare Gründe darlegen und das häusliche Lernen absichern können. Als nachvollziehbarer Grund gilt insbesondere die Vermeidung von Infektionsrisiken, solange im Gebiet des Landkreises oder der kreisfreien Stadt, in der die Schule gelegen ist, die 7-Tages-Inzidenz an mindestens einem der vorangegangenen sieben Tagen über dem Wert von 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern lag. Die Entscheidung trifft die Schulleitung auf formlosen Antrag."
(ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO, S. 2 Punkt 5d)

Quelle: MDR THÜRINGEN/ls

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 28. Februar 2021 | 16:00 Uhr

Mehr aus Thüringen

Ein lichterloh brennendes Haus. 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Am frühen Montagmorgen ist in einer Garage in Ronneburg im Landkreis Greiz eine Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr war mehrere Stunden im Einsatz. Die Brandursache ist noch unklar.

12.04.2021 | 18:44 Uhr

MDR THÜRINGEN - Das Radio Mo 12.04.2021 10:30Uhr 00:30 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/greiz/video-brand-ronneburg-feuerwehr-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video