Union Kanzlerfrage: Thüringer CDU-Landes-Chef Hirte sieht Söder vor Laschet

Am Montag plädierte das CDU-Bundespräsidium für Armin Laschet als Kanzlerkandidat. Obwohl auch NRW-Ministerpräsident und CDU-Vorsitzende Fürsprecher im Freistaat hat, sieht der Thüringer Landeschef Hirte eine Mehrzahl seiner Unionskollegen im Land hinter dem bayerischen Ministerpräsidenten Söder.

Christian Hirte
Der Thüringer CDU-Chef Christian Hirte. (Archivbild) Bildrechte: dpa

Für den Thüringer CDU-Landesvorsitzenden, Christian Hirte, steht die Mehrheit seiner Parteikollegen im Freistaat hinter Markus Söder als Kanzlerkandidat. Befürworter gebe es für beide Kandidaten, doch sei die Zustimmung für Söder deutlich größer, sagte Hirte auf Anfrage von MDR THÜRINGEN.

CDU 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Mo 12.04.2021 19:00Uhr 02:03 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Zwei Ministerpräsidenten im Gespräch

Mit Armin Laschet und Markus Söder hätten die Unionsparteien zwei erfolgreiche Ministerpräsidenten, die sich auch als Wahlkämpfer bewiesen haben. Beide können Hirte zufolge Deutschland als Bundeskanzler in den kommenden Jahren durch die anstehenden Herausforderungen führen. Allerdings sei für die Bundestagswahl nicht die Spitzenkandidatur allein entscheidend, sondern die Positionen des Wahlprogramms, so Hirte weiter.

Zuvor hatte sich schon die Sonneberger Landtagsabgeordnete und Thüringer CDU-Vize Beate Meißner für Söder ausgesprochen. Als Sonneberger Abgeordnete kenne sie die Arbeit des bayerischen Ministerpräsidenten und bewundere seine zupackende Art.

Markus Söder (CSU, r), Ministerpräsident von Bayern und CSU-Vorsitzender, kommt neben Armin Laschet, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, zu einer Pressekonferenz bei der Klausurtagung des Geschäftsführenden Vorstands der Unionsfraktion im Bundestag.
Markus Söder (CSU, r), Ministerpräsident von Bayern und CSU-Vorsitzender, und Armin Laschet, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, sind als Unions-Kanzlerkandidaten im Gespräch. (Archivbild) Bildrechte: dpa

Abgeordnete Tillmann steht hinter Laschet

Dagegen stellt sich die Erfurter CDU-Bundestagsabgeordnete Antje Tillmann hinter Laschet als Kanzlerkandidaten. Er sei ein erfolgreicher Ministerpräsident, der die innere Sicherheit im Fokus habe und eine sozial ausgewogene Politik betreibe.

Unterdessen hat sich am Mittag das CDU-Präsidium in seiner Sitzung in Berlin mehrheitlich hinter eine Kanzlerkandidatur von Parteichef Laschet gestellt. Ein Beschluss wurde aber nicht gefasst. Auch das CSU-Präsidium hat sich am Montagabend für ihren Kandidaten Söder ausgesprochen.

Quelle: MDR THÜRINGEN/ls

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 12. April 2021 | 17:00 Uhr

Mehr aus Thüringen