Unwetter Wegen Sturm: Bahn-Verkehr in ganz Thüringen eingestellt

Wegen des Sturmtiefs "Ignatz" ist in Thüringen der gesamte Regionalbahnverkehr eingestellt worden. Im Fernverkehr kommt es zu Verspätungen. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, war zuvor die Höchstgeschwindigkeit auf allen Strecken auf 80 Kilometer pro Stunde gesenkt worden. Bundesweit kommt es wegen des Unwetters zu Verspätungen und Zugausfällen. Am frühen Nachmittag teilte die Bahn mit, dass der Regionalverkehr in Thüringen schrittweise wieder anlaufe.

Sturmschäden in einem Dorf auf einem Spielplatz, Feuerwehrleute beim beseitigen
Weil Bäume und Äste in Leitungen landeten, kam es in ganz Thüringen zu Stromausfällen. Bildrechte: MDR/Stefan Eberhardt

Der Sturm führte zudem landesweit zu Ausfällen im Stromnetz. Laut Informationen der Thüringer Energienetze GmbH (TEN) sind derzeit rund 19.000 Haushalte im Land ohne Stromversorgung, nahezu alle Regionen sind betroffen. Vielerorts hätten sich Äste in den Leitungen verfangen. Man versuche, alles im Laufe des Tages zu reparieren.

Quelle: MDR THÜRINGEN/fno

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 21. Oktober 2021 | 14:00 Uhr

Mehr aus Thüringen