Zeugen gesucht Wieder Giftköder im Kreis Hildburghausen ausgelegt - Hunde eingeschläfert

In Schweickershausen im Kreis Hildburghausen haben erneut Hunde ausgelegte Giftköder gefressen. Wie die Polizei in Suhl mitteilte, fraßen die beiden Tiere die Köder bei Spaziergängen Ende Februar und Anfang März. Dank sofortiger Hilfe hätten die Hunde gerettet werden können.

Ein Hund an einer Leine.
Seit Januar wurden bereits vier Hunde in Schweickershausen vergiftet. (Symbolbild) Bildrechte: IMAGO

Seit Anfang Januar hatten bereits zwei andere Hunde in Schweickershausen Giftköder gefressen, die von Unbekannten ausgelegt worden waren. Für diese Tiere endete der Verzehr tödlich: Sie mussten laut Polizei wegen schwerer Vergiftungserscheinungen eingeschläfert werden. Um welche Art Gift es sich mutmaßlich gehandelt hat, konnte die Polizei nicht mehr klären: Eine Sprecherin sagte, die Hundehalter hätten erst jetzt Anzeige erstattet.

Quelle: MDR THÜRINGEN/jni

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 10. März 2021 | 15:30 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Mehr aus Thüringen