Feuerwehr 20.000 Quadratmeter im Kreis Hildburghausen abgebrannt

Bei Goßmannsrod im Landkreis Hildburghausen hat sich am Sonntagnachmittag ein Flächenbrand entwickelt. Nach Angaben der Feuerwehr brannten rund zwei Hektar Land. Das entspricht in etwa der Fläche von 16 olympischen Schwimmbecken.

Am frühen Abend konnte das Feuer gelöscht werden. Wie es zu dem Brand kam, steht noch nicht fest. Die Polizei vermutet als Auslöser die Trockenheit. Goßmannsrod ist ein Ortsteil der Gemeinde Veilsdorf.

Löscharbeiten auf einem Feld im Kreis Hildburghausen.
Immer wieder hat es in Thüringen in den vergangenen Wochen gebrannt, wie hier auf einem Feld bei Veilsdorf. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Immer wieder Flächenbrände in Thüringen

Wegen der anhaltenden Hitze und Trockenheit kommt es immer häufiger zu Flächenbränden in Thüringen. Allein in der vergangenen Woche musste die Feuerwehr zu Bränden unter anderem bei Saalfeld, Lauscha und Gotha ausrücken. Erst am Sonntagmorgen brannte es zudem an der A73 bei Eisfeld.

MDR (dst)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 07. August 2022 | 17:30 Uhr

4 Kommentare

Tamico161 vor 7 Wochen

Schlimm ist das heute nur noch wenige wissen wie groß ein Hektar ist! Eventuell der Mathe Leistungskurs der Abiturienten wissen dies eventuell wenn diese das Fach Mathematik nicht abgewählt und durch Kunst und Sport ausgeglichen haben! Armes Deutschland

_martin_ vor 7 Wochen

Aha, etwa eine Fläche von 16 Olympischen Schwimmbecken. Kann die Redaktion die Fläche das nächste Mal umrechnen in die Anzahl finnischer Saunen oder durchschnittlicher Schnellrestaurantfilialen oder Tischtennisplatten oder....

Graf von Henneberg vor 7 Wochen

2 ha - klingt aber nach wenig und wird deshalb nicht so gerne gebraucht

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Mehr aus Thüringen