Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben

CoronaBelohnungs-Bratwurst auch in Hildburghausen? Kreis plant Sonder-Impfaktion

von MDR THÜRINGEN

Stand: 31. Juli 2021, 13:03 Uhr

Nach der erfolgreichen Corona-Impfaktion mit Belohnungs-Bratwurst am Freitag in Sonneberg plant auch der Kreis Hildburghausen Sonder-Impfaktionen. Wie Hildburghausens Landrat Thomas Müller MDR THÜRINGEN sagte, laufen entsprechende Gespräche mit der Kassenärztlichen Vereinigung (KV).

In Sonneberg ließen sich am Freitag rund 400 Menschen gegen das Coronavirus impfen. Zur Belohnung gab's eine Bratwurst. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das Ziel müsse sein, dass die Menschen ohne Termin gegen das Coronavirus geimpft werden, so Müller. Nach wie vor ist der Kreis Hildburghausen Schlusslicht in Thüringen. Nur rund 39,6 Prozent der Einwohner haben sich bis zum 19. Juli laut KV einmal und etwa 34,5 Prozent zweimal impfen lassen.

400 Menschen nutzen Angebot in Sonneberg

Am Freitag sind in Sonneberg mehr als 400 Menschen geimpft worden. Wie Leiter Christian Jauer MDR THÜRINGEN sagte, war neben der Bratwurst auch das Impfen ohne Termin Grund für den Erfolg der Aktion. Im Sonneberger Impfzentrum soll das künftig nun immer am letzten Freitag im Monat möglich sein. Ob auch Impfwillige in Hildburghausen bald eine Bratwurst bekommen, steht noch nicht fest.

Mehr zum Thema Corona-Impfung

Quelle: MDR THÜRINGEN/fno

Dieses Thema im Programm:MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 31. Juli 2021 | 11:30 Uhr