Pädagogik Hildburghausen: Kindergarten Werraspatzen bleibt geöffnet

Der Kindergarten Werraspatzen in Hildburghausen hat eine Schließung abgewendet. Wie Bürgermeister Tilo Kummer (Linke) MDR THÜRINGEN sagte, hat das Bildungsministerium die Betriebserlaubnis inzwischen erteilt.

Ein zweistöckiger Kindergarten.
Das Thüringer Bildungsministerium hatte vor allem das pädagogische Konzept des Kindergartens bemängelt. Bildrechte: MDR/Bettina Ehrlich

Dafür hat die Kindergartenleitung mehrere Konzepte überarbeitet. Unter anderem wurden die pädagogische Konzeption, das Eingewöhnungskonzept für Krippenkinder, das Raum- und Schutzkonzept sowie das sogenannte Qualitätsmanagement-Handbuch in Erfurt neu eingereicht.

Beanstandet: Essen in den Zimmer trotz neuen Speiseraums

Dem größten städtischen Kindergarten in Hildburghausen mit 100 Kindern drohte Ende August die Schließung. Das Gebäude war von der Stadt in den vergangenen Jahren für rund drei Millionen Euro saniert worden. In solchen Fällen muss das Bildungsministerium erneut eine Betriebserlaubnis erteilen.

Die dafür zuerst eingereichten Unterlagen waren nach Angaben eines Ministeriumssprechers mangelhaft. So sei nicht ausreichend erklärt worden, wie der neue Speiseraum in der Einrichtung genutzt wird. Die Kinder sollten weiterhin auf den Zimmern essen.

MDR (mm)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 20. August 2022 | 13:30 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Mehr aus Thüringen

Fussball 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK