Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Das Feuer hatte die Kunststoffmatten und das darunter liegende Metallgitter schwer beschädigt. Bildrechte: MDR/Bettina Ehrlich

SkispringenBeschädigte Schanze in Biberschlag wird winterklar

04. November 2022, 13:55 Uhr

Am 12. Juni hatten Unbekannte auf der Schanze in Biberschlag die Kunststoffmatten angezündet und fast komplett zerstört. Am Freitag werden sie entfernt. Damit die jungen Athleten zumindest im Winter auf der Anlage trainieren können, sollen Vlies und Schneefangnetze montiert werden.

von MDR THÜRINGEN

Die durch einen Brand schwer beschädigte Skisprungschanze in Biberschlag im Landkreis Hildburghausen wird am Freitag für die Wintersaison hergerichtet. Wie ein Sprecher des SV Biberau MDR THÜRINGEN sagte, müssen die verbrannten Kunststoffmatten und die darunter liegenden Metallgitter abgetragen werden.

Viele Helfer hatten sich am Freitag an der Schanze eingefunden. Bildrechte: MDR/Bettina Ehrlich

Damit die jungen Athleten zumindest im Winter auf der Anlage trainieren können, sollen anschließend Vlies und Schneefangnetze montiert werden. Danach müsse es nur noch ausgiebig schneien. Seit dem 12. Juni können die jungen Skispringer und Kombinierer der Vereins nicht mehr auf der Anlage springen.

Im Juni Kunststoffmatten angezündet

Unbekannte hatten die Kunststoffmatten angezündet und fast komplett zerstört. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung. Einzelheiten gibt sie aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt.

Wann die Schanze komplett wieder aufgebaut wird, ist noch offen. Bildrechte: MDR/Bettina Ehrlich

Auf dem Spendenkonto des Vereines sind inzwischen rund 30.000 Euro für den Wiederaufbau der Schanze zusammengekommen. Der SV Biberau hat entsprechende Förderanträge beim Landessportbund sowie beim Thüringer Skiverein gestellt.

MDR (gh)

Dieses Thema im Programm:MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 04. November 2022 | 13:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen