Wasserdiebe 1.000 Liter gespendetes Wasser aus Tierheim gestohlen

Unbekannte haben im Tierheim Hildburghausen 1.000 Liter gespendetes Wasser gestohlen.

 Eine Frau steht neben einem Trinkwasserbehälter
Monika Hahn vom Tierschutzverein steht neben Behältern für gespendetes Wasser. 1000 Liter Wasser wurden gestohlen. Bildrechte: MDR/Bettina Ehrlich

Wie Sprecherin Monika Hahn MDR THÜRINGEN sagte, drangen die Täter in das umzäunte Gelände ein und entwendeten den kompletten Inhalt eines großen Kanisters auf einem Anhänger. Die Polizei ermittelt.

Tierheim seit einer Woche auf Wasserspenden angewiesen

Seit einer Woche ist das Tierheim am Stadtrand von Hildburghausen auf Wasserspenden angewiesen, weil der Tiefbrunnen wegen der Trockenheit derzeit kein Wasser mehr führt.

Das Tierheim ist nicht an das Trinkwassernetz angeschlossen und wird normalerweise über ein Pumpsystem aus dem Brunnen mit Wasser versorgt.

MDR (rom)

Dieses Thema im Programm: Nachrichten | 13. August 2022 | 16:30 Uhr

6 Kommentare

Harka2 vor 7 Wochen

Besonders fassungslos macht der Umstand, dass das offensichtlich ein Insiderjob war. Wer sonst könnte wissen, dass da Wasser zu holen ist und wer hat mal eben die Transportmöglichkeit für 1000 Liter? Das ist immerhin eine Tonne Gewicht!

Anni22 vor 7 Wochen

Na hoffentlich findet man das diebische Gesindel. Muss ja wer mit Transportmöglichkeit und dem Wissen sein, dass das Wasser da steht! Ist doch wirklich unglaublich, wie dreist manche Menschen sind!

Harka2 vor 7 Wochen

1000 Liter Wasser, welches nicht als Trinkwasser deklariert ist?

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Mehr aus Thüringen