Telekommunikation Glasfaser-Internet: Erste Thüringer Privatanschlüsse ohne Upload-Tempolimit

Sebastian Großert
Bildrechte: MDR/Daniela Dufft

Ins Haus und die Wohnung kommen Daten aus dem Internet viel schneller als umgekehrt - das ist bisher die goldene Regel im Privatkundengeschäft mit Internet-Anschlüssen. Bei Glasfaserleitungen gibt es dafür keinen technischen Grund. Der in Ilmenau aktive Anbieter BBV Thüringen hat jetzt Schluss gemacht mit dem künstlichen Tempolimit im Upload.

Ein Mitarbeiter einer Erdbaufirma bündelt Glasfaser-Leerrohre.
Erdarbeiten für die Verlegung von Glasfaserkabeln (Archivfoto) Bildrechte: dpa

Erstmals in Thüringen können Privathaushalte mit einem Glasfaser-Internetanschluss Daten mit derselben Geschwindigkeit ins Netz laden wie aus dem Netz herunterladen. Der Anbieter BBV Thüringen teilte mit, er habe seinen 3.000 Haushaltskunden in Ilmenau am Donnerstag eine Upload-Geschwindigkeit freigeschaltet, die der Download-Geschwindigkeit entspricht. Das Minimum sind 300 Megabit pro Sekunde in jede Richtung.

Ausbau in Ilmenauer Ortsteilen und Großbreitenbach

BBV Thüringen versorgt bisher nur die Kernstadt Ilmenau und will sein Gebiet in den kommenden Monaten auf alle Ortsteile der Stadt erweitern. Anschließend soll die 6.300-Einwohner-Stadt Großbreitenbach versorgt werden, die zehn Ortsteile umfasst. Aktuell laufen nach Angaben von BBV-Sprecher Thomas Fuchs auch Gespräche über einen Ausbau im Kreis Gotha.

Bitkom: Zusätzlicher Aufwand in Netzknoten nötig

Bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen über Kupferkabel verhindern die Gesetze der Physik eine identische Geschwindigkeit in beiden Richtungen. Bei Glasfaser ist das anders - die Leitungen ermöglichen einen genauso schnellen Rückkanal. Nach Angaben von Nick Kriegeskotte vom Branchenverband Bitkom müssen die Anbieter aber einen zusätzlichen Aufwand in den Vermittlungsstellen und Netzknoten betreiben, die die Daten verteilen und weiterleiten.

Symmetrische Anschlüsse bisher nur für Firmenkunden

Auch im Geschäft mit Glasfaser-Anschlüssen sind unterschiedliche Geschwindigkeiten bisher die Regel - zumindest für Privatkunden. Firmenkunden etwa vom Thüringer Marktführer Deutsche Telekom oder der Thüringer Netkom können sich identische Geschwindigkeiten freischalten lassen, was sich die Anbieter indes extra bezahlen lassen.

Höheres Upload-Tempo wegen Videokonferenzen sinnvoll

BBV-Sprecher Thomas Fuchs sagte, auch im Privatkundenbereich würden hohe Upload-Geschwindigkeiten immer wichtiger, weil Haushalte verstärkt Clouddienste etwa für Fotos nutzen. Außerdem hätten sich in der Corona-Pandemie Videokonferenzen für Beschäftigte im Home-Office sowie für Schülerinnen und Schüler etabliert, bei denen ebenfalls große Datenmengen ins Netz fließen.

Anbieter verspricht sich zusätzlichen Kundenanreiz

BBV hat die Symmetrie seiner Glasfaseranschlüsse nach eigenen Angaben deutschlandweit freigeschaltet. Sprecher Fuchs sagte, das Unternehmen verspreche sich davon einen zusätzlichen Anreiz für Kunden, einen Glasfaser-Anschluss bei BBV zu buchen. Der Wettbewerb nehme zu. Allein in Ilmenau böten neben BBV vier weitere Unternehmen solche Dienste an.

BBV gehört zu US-Versicherungskonzern

BBV Thüringen gehört via BBV Deutschland zum britischen Infrastruktur-Investitionsfonds Infracapital, der vom US-Versicherungsriesen Prudential aufgelegt wurde. BBV ist bisher in Baden-Württemberg und Thüringen aktiv und will nach Angaben des Sprechers in den kommenden drei bis vier Jahren 600 Millionen Euro in den Ausbau seines Glasfasernetzes investieren. Das Unternehmen betont, dafür keine Fördermittel in Anspruch zu nehmen, weil es sich damit an Vorgaben von Kommunen, Ländern und dem Bund halten müsste.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Das Fazit vom Tag | 01. April 2021 | 18:05 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen

Jemand wirft einen Brief in einen Briefkasten. 1 min
Bildrechte: MDR/Jonas Wölke
03.12.2021 | 17:09 Uhr

In Sonneberg gibt es einen speziellen Briefkasten für Wunschzettel an den Weihnachtsmann. Wunschzettel können bis zum dritten Advent eingeworfen werden.

Fr 03.12.2021 15:27Uhr 00:35 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/sonneberg/video-sonneberg-briefkasten-wunschzettel-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video