Langewiesen Kind stirbt in Kindergarten in Ilmenau

Nach dem Tod eines einjährigen Kindes in einem Kindergarten in Langewiesen im Ilm-Kreis wird nach Angaben der Stadt ein Fremdverschulden ausgeschlossen. Bei dem einjährigen Jungen habe plötzlich die Atmung versagt, teilte Bürgermeister Daniel Schultheiß mit. Seinen Angaben nach liegen nach Rücksprache mit der Polizei derzeit keine Erkenntnisse über ein Fehlverhalten oder strafbare Handlungen vor.

Schultheiß sprach den Eltern sein tiefstes Bedauern aus. Sowohl die Kinder der Einrichtung als auch die Erzieherinnen und Erzieher werden psychologisch betreut. Nach Angaben der Polizei werden die genauen Umstände noch ermittelt. Langewiesen ist ein Ortsteil von Ilmenau.

Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht
Die Polizei wollte zunächst keine weiteren Angaben machen. (Symbolfoto) Bildrechte: imago/Jochen Tack

Quelle: MDR THÜRINGEN/jn

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 22. Juni 2021 | 16:30 Uhr

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen

Feuerwehr im Einsatz bei Großbrand in Burgwenden in Kölleda 1 min
Großbrand in Burgwenden bei Kölleda Bildrechte: WichmannTV