Architektur Oberhof: Aus DDR-Ruine soll Biohotel werden

Ein neues Bio-Hotel soll auf dem Areal des ehemaligen Gästehauses des DDR-Ministerrats entstehen. Es wird im Volksmund auch "Ulbrichtshausen“ genannt. Walter Ulbricht ließ den Gebäudekomplex 1963 mitten im Wald bauen. Jetzt soll dort ein Bio-Hotel entstehen, komplett in Holzbauweise.

Geplantes Bio-Hotel in Oberhof
So soll das neue Hotel aussehen, wenn es fertig ist. Bildrechte: MDR/SK.la Architektur

Aus einer alten DDR-Ruine im Wald bei Oberhof soll ein Biohotel werden. Die Pläne dafür hat eine Firma aus Jena jetzt im Stadtrat vorgestellt. Das auf Holzbauten spezialisierte Unternehmen plant ein Hotel mit 60 Zimmern und 14 Waldhäusern. Es soll komplett in Holzbauweise entstehen. Das Material soll aus dem Thüringer Wald kommen.

Baustart erst in zwei Jahren

Ziel sei es, das umweltfreundlichste Hotel Deutschlands zu errichten, so die Unternehmer. Bis zum Baustart könnten aber noch zwei Jahre vergehen, bis die notwendigen Genehmigungen vorliegen. Unter anderem müssen auf dem Gelände tonnenweise Altlasten entsorgt werden.

Gästehaus des DDR-Ministerrats

Das Hotel soll auf dem Areal des ehemaligen Gästehauses des DDR-Ministerrats entstehen. Es wird im Volksmund auch "Ulbrichtshausen" genannt. Der ehemalige stellvertretende Vorsitzende des Ministerrats (sowie Vorsitzende des Staatsrats und 1. Sekretär des ZK der SED) Walter Ulbricht, ließ den Gebäudekomplex 1963 mitten im Wald bauen. Er diente Gästen der DDR-Führung als luxuriöse Herberge.

Nach der Wende wurde das Haus geschlossen und später versteigert. Danach wechselten mehrfach die Besitzer. Die ehemalige Nobelherberge wurde zur Ruine und blieb versteckt im Wald stehen. Zuletzt hatte die Firma aus Jena das Areal erworben. Nach eigenen Angaben hat das Familienunternehmen Erfahrungen mit umweltfreundlichen Resorts.

Auch interessant

Menschen schippen Schnee vor einem Hotel 60 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR Dok Sa 06.02.2021 22:50Uhr 59:48 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Quelle: MDR Thüringen/gh

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 21. Juli 2021 | 16:00 Uhr

9 Kommentare

Graf von Henneberg vor 8 Wochen

Sehr verehrter Kelte, die einzig sinnvolle Bio-Maßnahme da oben ist: Die Gebäude schleifen und die Fläche der Naur zurückgeben. Evtl.. eine kleine Berghütte für durchreisende Wanderer.

Kelte vom Oechsenberg vor 8 Wochen

Na Atheistin. Dieser Alias wäre wohl treffender. Nach ihrer Rechnung würden immerhin 94,8 % der Thüringer und Thüringerinnen dort übernachten. Das ist doch eine super Quote. Was ist mit den Friesen, den Bajuwaren, den Brandenburgern und oder den Chatten? Es gäbe garantiert jede Menge Bewohner dieser mitteleuropäischen Region, die dort Urlaub machen würden. Nur weil sie es nicht machen würden, heißt das nicht, daß dies Andere nicht tun würden. Schlechtreden und Mießmachen, das war schon immer ihre Stärke.

Atheist vor 8 Wochen

So so, ein Bio Hotel, wer soll da übernachten?
Die 5,2% der Thüringer sicher nicht, und für die 30% Baden-Württemberger wird sich das auch nicht rechnen.

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen

Ein Rohbau, im Hintergrund ein Kran. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In Erfurt-Ringelberg ist Richtfest beim Neubau-Projekt gefeiert worden. Dort entstehen 78 Wohnungen. Das Projekt für rund 18,5 Millionen Euro soll im Sommer nächsten Jahres fertig sein.

22.09.2021 | 20:14 Uhr

Mi 22.09.2021 19:45Uhr 00:29 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/erfurt/video-ringelberg-neubau-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Menschen auf Fahrrädern. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

An der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" haben sich in Thüringen und Sachsen 25.900 Menschen beteiligt - so viele wie noch nie. Die Krankenkasse AOK sponsert im Gegenzug 2.266 Bäume.

22.09.2021 | 20:03 Uhr

Mi 22.09.2021 19:44Uhr 00:26 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/video-mit-dem-rad-zur-arbeit-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Hagebutten hängen an einem Strauch. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Bunte Blätter, kühlere Temperaturen, Erntezeit - am Mittwoch ist Herbstanfang. Wir haben uns umgehört und nachgefragt: Worauf freuen sich die Thüringerinnen und Thüringer im Herbst?

22.09.2021 | 16:40 Uhr

Mi 22.09.2021 15:48Uhr 01:01 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/video-herbst-zeit-anfang-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video