Freizeit Rummel in Meiningen: Das erste große Volksfest seit Corona

In Meiningen findet nach der monatelangen Coronazwangspause das erste große Volksfest in Thüringen statt. Die Schausteller sind froh, endlich wieder arbeiten zu können. Die Besucher genießen unbeschwert das Familienfest.

Ein Platz voller Fahrgeschäfte in Meiningen
In Meiningen findet noch bis zum 25. Juli der Rummel statt. Bildrechte: MDR/Marlene Drexler

Der Duft von Kräppelchen und Nebelmaschine liegt in der Luft, laute Popmusik und die altbekannten Kirmes-Ansagen dringen aus den Lautsprechern. Die Szenerie auf dem Meininger Volksplatz ist vertraut und ungewohnt zugleich. Es ist das erste große Volksfest nach der coronabedingten Zwangspause. Organisiert von Dirk Kirchner, Vorsitzender des Thüringer Schausteller-Verbandes und seinem Sohn Christopher Kirchner.

Nur vier Volksfeste im vergangenen Jahr

Normalerweise veranstalten Dirk und Christopher Kirchner 20 bis 30 Volksfeste pro Jahr. Dafür reisen sie und die Schausteller durch Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Im vergangenen Jahr durften nur vier Feste stattfinden. Im ersten Halbjahr diesen Jahres kein einziges.

Zwei Männer schauen in die Kamera, zwischen ihnen ein Desinfektionsmittel-Spender
Dirk Kirchner, Vorsitzender des Thüringer Schausteller Verbandes und sein Sohn Christopher Kirchner. Bildrechte: MDR/Marlene Drexler

Damit es jetzt endlich wieder losgehen kann, haben Dirk und Christopher Kirchner Vorarbeit geleistet: das Personal hat Hygieneschulungen bekommen, es wurde ein neuer Toilettenwagen angeschafft, damit Besucher sich jederzeit die Hände waschen können und die Veranstalter haben in den vergangenen Wochen laufend an neuen Hygienekonzepten geschrieben.

Familienfest, aber kein Saufgelage

Wichtig ist den Kirchners: "Bei uns ist das kein Saufgelage, sondern ein Familienfest." Nach dieser Devise ist auch das Programm bestückt. Neben Klassikern wie Autoscooter, Karussell und Breakdancer gibt es auch eine neue Familienachterbahn. Bisher ist der Rummel gut besucht: "Bei Sonnenschein natürlich besser, als bei Regen", sagt Dirk Kirchner.

Ein Mann und sein kleiner Sohn stehen vor einem Fahrgeschäft und schauen in die Kamera
Daniel und sein Sohn Emilio kommen fast jeden Tag auf den Rummel am Volksplatz. Bildrechte: MDR/Marlene Drexler

"Das ist ein Rummel mit Herzblut", findet Daniel aus Meiningen. Er kommt fast jeden Tag mit seinem Sohn Emilio auf den Rummel am Volksplatz. Am liebsten fahren die beiden zusammen Autoscooter. "Viele Geräte sind neu, das ist toll und es ist für jeden etwas dabei."

Veranstalter: "Wir wollen einfach, dass sich alle wohl fühlen."

Auf dem 3.000 Quadratmeter großen Gelände dürften sich eigentlich 750 Menschen gleichzeitig aufhalten. Die Kirchners haben sich aber dafür entschieden, die Grenze bei 600 zu setzen: "Wir wollen einfach, dass sich alle wohl fühlen." Masken müssen nur dort getragen werden, wo die Abstände nicht eingehalten werden können - in der Schlange und auf der Toilette.

Kontaktnachverfolgung nicht mehr Pflicht

Eine Pflicht zur Kontaktnachverfolgung besteht nicht mehr, wer aber seine Kontaktdaten abgegeben möchte, darf das tun. Die Preise sind die gleichen wie vor Corona. Die einzige Änderung ist: der Eintritt kostet einen Euro.

"Wir versuchen damit die Kosten für die Hygiene etwas aufzufangen", sagt Dirk Kirchner. Bis zum 25. Juli bleiben die Schausteller noch in Meiningen. Danach sollen die Zelte am 30. Juli in Bad Salzungen aufgeschlagen werden.

Ein Breakdancer-Fahrgeschäft
Der "Breakdancer" darf auf dem Meininger Rummel natürlich nicht fehlen. Bildrechte: MDR/Marlene Drexler

Quelle: MDR THÜRINGEN/jw

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 16. Juli 2021 | 06:30 Uhr

1 Kommentar

Graf von Henneberg vor 2 Wochen

Also Frau Drexler, das ist kein Volksplatz, sondern der VOLKSHAUSPLATZ in Meiningen. Dann gibt es bestimmt keine Kräppelchen - vielmehr KRÖPFLE. Und Kirmes - Ansagen gibt es auf dem Rummel keine - 14-15.

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen

Bratmatze in Friedrichroda liebt die nackte Bratwurst 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Bis nach Hamburg hat sich rumgesprochen, dass es hier super Bratwürste gibt. Zwischen Schloss Reinhardsbrunn und Thüringer Wald Bahn hat "Matze" seinen Bratwurststand - seine Bühne, wie er sagt.

05.08.2022 | 15:20 Uhr

MDR THÜRINGEN - Das Radio Do 05.08.2021 15:20Uhr 02:09 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/west-thueringen/gotha/video-bratmatze-friedrichroda-bratwurst-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video