Oberhof Schnee fehlt: Biathlon-Weltcup-Organisatoren kämpfen gegen Tauwetter

Weitere Schneereserven müssen nun für den Biathlon-Weltcup in Oberhof aus den Depots geholt werden. Durch Regen und Sturm sind die Strecke und die Bereiche im Stadion weggetaut. Die Wettbewerbe wurden nun verkürzt und starten erst am Freitag.

Stadion in Oberhof
Wegen des Tauwetters ist der Schnee im Oberhofer Stadion größteils verschwunden. Bildrechte: MDR/Bettina Ehrlich

Für den Biathlon-Weltcup in Oberhof mussten am Montag weitere Schneereserven aus den Depots geholt werden. Wie Organisations-Chef, Thomas Grellmann, MDR THÜRINGEN sagte, ist die Strecke durch Regen und Sturm weiter in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Wettbewerbe seien aber nicht in Gefahr, teilten die Veranstalter mit. Am Montagabend teilte der Biathlon-Weltverband IBU mit, dass die Wettbewerbe erst einen Tag später am Freitag starten.

Laut Grellmann waren die Strecke und auch die Bereiche im Stadion schon komplett mit Schnee belegt. Durch den Regen seien viele Abschnitte aber wieder weggetaut. Mit schwerem Gerät soll deswegen weiter Schnee aus den Depots herangeschafft werden.

Kältere Temperaturen erst ab Mittwoch zu erwarten

Bis Dienstag sind für Oberhof weitere Regenfälle vorhergesagt worden. Danach werden kältere Temperaturen erwartet. In der Nacht zu Mittwoch soll dann der Schießstand präpariert werden, um den Athleten noch vor den Wettkämpfen ein Training im Stadion zu ermöglichen. Bis dahin ist die Skihalle für das Training der Sportler reserviert.

Skiweg in Oberhof
Noch letzte Woche war die Skistrecke in Oberhof vollständig mit Schnee bedeckt. Jetzt muss auf Schneereserven zugegriffen werden. Bildrechte: MDR/Bettina Ehrlich

Biathlon-Weltcup 2022 ohne Zuschauer

Zuschauer sind aufgrund der Corona-Pandemie nicht zugelassen. Bereits ab Montag ist das Stadiongelände für die Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich. Auch die Tambacher Straße ist tagsüber für den Verkehr gesperrt. Zudem stehen in dieser Woche die Parkflächen am Grenzadler für Touristen nicht zur Verfügung.

Quelle: MDR(mw)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 03. Januar 2022 | 19:00 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen