Ein beschädigter Bob und eine kaputter Ice Tube.
Im Februar war ein Bob auf der Oberhofer Eisbahn in einen sogenannten Ice-Tubing-Reifen gefahren. Dabei wurde ein Mann getötet. (Archivbild) Bildrechte: MDR/News5/Steffen Ittig

Justiz Tödlicher Bob-Unfall in Oberhof: Verfahren gegen Fahrer eingestellt

10. Juli 2023, 14:57 Uhr

Die Staatsanwaltschaft hat das Verfahren gegen den Bobfahrer des tödlichen Eiskanal-Unfalls in Oberhof eingestellt. Bei dem Unfall war im Februar ein Mann getötet und eine Frau schwer verletzt worden. Eine weiteres Verfahren wegen möglicher fahrlässiger Tötung läuft laut Staatsanwaltschaft aber weiter.

Nach dem tödlichen Bob-Unfall auf der Rennrodelbahn Oberhof ist das Verfahren gegen eine von zwei beschuldigten Personen eingestellt worden. Es handle sich dabei um den Fahrer des Bobs, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Meiningen am Montag. Es habe sich kein hinreichender Tatverdacht in seinem Fall ergeben.

Bob-Unfall: Verfahren gegen anderen Beteiligten läuft weiter

Das Verfahren gegen eine weitere am Ablauf der Fahrten beteiligte Person laufe aber weiter, so der Sprecher. Dabei gehe es um den Verdacht der fahrlässigen Tötung. Mit weiteren Details zum Unfall könne im Laufe des Augusts gerechnet werden.

Ende Februar war ein Gästebob im Zielbereich der Rodelbahn auf einen Doppel-Schlauchring gestoßen. In den mit Luft gefüllten Gummiringen saßen ein 45 Jahre alter Mann und eine 41-jährige Frau. Der Mann starb bei dem Unfall, die Frau wurde schwer verletzt.

Mehr zum tödlichen Bob-Unfall

MDR (ls)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 10. Juli 2023 | 12:30 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen

Kind mit Spielzeugroboter auf dem Tisch 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 15.07.2024 | 21:00 Uhr

15 Kinder ab acht Jahren nahmen in Sonneberg an einer Roboter-Rallye teil. An vier Stationen lösten sie spielerisch Aufgaben rund um das Programmieren der kleinen Androiden.

Mo 15.07.2024 19:30Uhr 00:17 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/sonneberg/video-roboter-rallye-stadtbilbliothek-kinder-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Historische Scherben und Gefäße wurden im Jenaer Untergrund gefunden 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 15.07.2024 | 20:55 Uhr

Am Volksbad in Jena sind Archäologen in rund zwei Metern Tiefe auf eine Siedlungsschicht aus dem 9. oder 10. Jahrhundert gestoßen. Sie vermuten, dass dort eine Schöpfstelle bzw. ein Brunnen war.

Mo 15.07.2024 19:28Uhr 00:25 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/jena/video-ausgrabungn-archaeologen-volksbad-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video