Nach Holzlaster-Unfall Mit Diesel verschmutzt: Waldweg bei Oberhof wird saniert

Nach einem Unfall mit einem Holzlaster muss ein Waldweg bei Oberhof saniert werden. Wie ein Sprecher des Landratsamtes MDR THÜRINGEN mitteilte, wird der Boden auf einer Länge von zweieinhalb Kilometern ausgetauscht. Eine Spezialfirma muss die oberste Schicht des Weges rund fünf Zentimeter stark abbaggern.

Mit Erde gefüllte Container stehen neben einer Straße.
Die teils mit Öl kontaminierte Erde wurde abgetragen. Sie muss als Müll entsorgt werden. Bildrechte: MDR/Tino Geist

Bei dem Unfall vor etwa drei Wochen war der Tank des Lkw beschädigt worden. Der Fahrer hatte das Leck aber nicht sofort bemerkt. Zwischen 50 und 100 Liter Diesel verteilten sich laut Polizei über den Waldweg. Die Feuerwehr setzte Ölbindemittel ein. Der Weg zwischen Wegscheide und Oberhof liegt zu großen Teilen in der engeren Trinkwasserschutzzone der Ohratalsperre. Laut Landratsamt kommt die Versicherung der Spedition für den Schaden auf.

Ein abgesperrter Waldweg bei Oberhof, hinter der Absperrung steht ein Bagger.
Das betroffene Wegstück liegt zwischen Wegscheide und Oberhof. Bildrechte: MDR/Tino Geist

Quelle: MDR THÜRINGEN/dr

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten regional | 03. November 2021 | 11:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen

Wintersport 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK