Großeinsatz Halskette für Pulver gehalten: Rathaus in Steinbach-Hallenberg evakuiert

Eine Halskette in einem Päckchen hat am Mittwoch in Steinbach-Hallenberg zu einem Großeinsatz geführt. Das Rathaus wurde evakuiert, nachdem eine Mitarbeiterin den "pulverartigen" Inhalt der Postsendung bemerkt hatte.

Polizei- und Feuerwehreinsatz am Rathaus Steinbach-Hallenberg
Polizei- und Feuerwehreinsatz am Rathaus in Steinbach-Hallenberg: Eine Mitarbeiterin hatte ein verdächtiges Päckchen mitgebracht, daraufhin wurde das Gebäude evakuiert. Bildrechte: MDR/Stadtverwaltung Steinbach-Hallenberg/Antje Hoffmann

Wegen einer Halskette in einem Päckchen ist am Mittwochmorgen das Rathaus von Steinbach-Hallenberg geräumt worden. Wie eine Sprecherin der Polizei sagte, hatte eine Mitarbeiterin das noch verschlossene Päckchen mitgebracht. Es war an ihre Privatadresse geschickt worden. Da die Frau den Absender nicht kannte und sich der Inhalt "pulverartig" anfühlte, schlug sie Alarm. Daraufhin evakuierten Feuerwehr und Polizei das Gebäude.

Vergessene Online-Bestellung

Fünf Menschen, die direkten Kontakt mit dem Päckchen hatten, wurden vorsichtshalber dekontaminiert. Abgesehen von der Feuerwehr waren auch Spezialisten des Landeskriminalamtes im Einsatz.

Wie sich laut Polizei herausstellte, handelte es sich nur um eine verspätete Online-Bestellung, die die Frau vergessen hatte.

Quelle: MDR THÜRINGEN/uka

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 04. August 2021 | 11:30 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen