Tödlich verunglückt Frau steigt nach Unfall auf A71 aus und wird von Auto erfasst

Bei einem Unfall auf der A71 in Thüringen ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 44-Jährige war nach einer Kollision mit der Leitplanke ausgestiegen und von einem anderen Auto erfasst worden.

Zwei Unfallautos stehen auf einer Autobahn
Die Fahrerin des zweiten Fahrzeugs wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Bildrechte: NEWS5

Bei einem Unfall auf der A71 bei Meiningen ist eine 44-jährige Autofahrerin tödlich verletzt worden. Nach Polizeiangaben ereignete sich der Unfall kurz vor 7 Uhr auf der Autobahn zwischen Meiningen und dem Dreieck Suhl auf der Fahrbahn in Richtung Norden.

Autobahn 71 für mehrere Stunden gesperrt

Demnach war die Autofahrerin mit ihrem Fahrzeug aus ungeklärter Ursache mit der Mittelleitplanke kollidiert und aus ihrem Wagen ausgestiegen. Ein nachfolgendes Auto erfasste sie und ihren Wagen. Die Frau wurde durch die Luft geschleudert und erlag ihren Verletzungen.

Auto fängt Feuer

Der zweite Wagen fing Feuer, die 53-jährige Insassin konnte sich verletzt ins Freie retten. Schließlich fuhr ein drittes Auto in die Unfallstelle. Dessen Fahrer blieb unverletzt.

Die A71 wurde wegen der Bergungsarbeiten in Richtung Sangerhausen gesperrt. Die Polizei bittet Fahrzeugführer im Stau, eine Rettungsgasse freizuhalten.

Quelle: MDR THÜRINGEN/jn

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 11. Februar 2021 | 14:30 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen