Urkunde aus dem Jahr 1474 dient als Beleg Eckardts feiert älteste Kirmes Thüringens

Über 500 Jahre: So alt könnte die Kirmesfeier in dem Dorf Eckardts bei Schwallungen sein, glaubt man einer Gerichtsakte von 1474. Ihr Thema: Eine heftige Schlägerei nach dem Kirchweihfest.

Die Karnevalhochburg Wasungen liegt nur wenige Kilometer entfernt von Eckardts, einem Dorf und Ortsteil von Schwallungen in der Rhön. Der Wasunger Karneval gilt als der älteste in Deutschland, was eine Urkunde aus dem Jahre 1524 belegen soll. Sie besagt, dass der Bürgermeister damals zu den Fastnachtsspielen auf dem Markt einen Eimer Bier spendiert hat. Sicher eine Kleinigkeit, aber eine, die bis heute zur Tradition wurde. Ein ähnlicher spektakulärer Dokumentenfund ist nun dem Schwallunger Ortschronisten Peter Pilz gelungen. Er recherchierte in der Geschichte von Eckardts, einem Dorf mit rund 400 Einwohnern, zwischen Dermbach und Schmalkalden. Peter Pilz fand nun in Meininger Gerichtsakten die Aufzeichnungen über Verhöre aus dem Jahre 1474.

Älteste Kirmes Thüringens
Auch über 500 Jahre nach der ersten urkundlichen Erwähnung macht die Jugend bei der Eckardtser Kirmes mit, diesmal rund 20 junge Leute aus dem Feuerwehr- und Jugendverein. Bildrechte: MDR/Heinz Diller/Thomas Rudolph

Darin geht es um einen Vorfall zur Eckardtser Kirmes in jenem Jahr. Ein Eckardtshäuser Kirmesbursche geriet damals mit einem jungen Mann aus dem benachbarten Hümpfershausen aneinander. Es handelte sich wohl um eine recht derbe Schlägerei, bei der auch Messer gezückt worden waren, es ist auch die Rede von einem Beil. Noch heute gibt es Rivalitäten zwischen den Eckardtsern und Hümpfershäusern. Die werden aber inzwischen auf humorvolle Art geklärt, was so manchen Schabernack nicht ausschließt - wie etwa den Klau der Kirmestanne.

Für Thomas Rudolph vom Eckardtser Feuerwehrverein, der zusammen mit dem Jugendverein die Kirmes organisiert, war der Fund eine große Überraschung. Zwar wussten alle, dass die Kirmes schon seit Jahrhunderten gefeiert wird, einen Beleg dafür gab es aber bis jetzt noch nicht. Thomas Rudolph: "Wir gehen sogar davon aus, dass unsere Kirmes noch älter ist. Denn vor der aktenkundigen Schlägerei wurde sie sicher auch schon gefeiert."

Vielleicht ist unsere Kirmes sogar nicht nur die älteste in Thüringen, sondern darüber hinaus auch im benachbarten Hessen und Bayern.

Thomas Rudolph vom Eckardtser Feuerwehrverein

Auf alle Fälle wird die Tradition der Kirmes weitergeführt. Rund 20 junge Leute aus den beiden Vereinen organisieren sie jedes Jahr. Höhepunkte dabei: Das Schmücken und Aufstellen der Kirmestanne und der Umzug am Kirmes-Sonntag. Vielleicht könnte es zukünftig aber noch einen, durchaus spektakulären Programmpunkt geben, überlegt Thomas Rudolph: "Warum nicht die Schlägerei von damals als Showeinlage einbauen? Die Hümpfershäuser würden bestimmt mitmachen..."

Quelle: MDR THÜRINGEN

--- AKTUELLES AUS THÜRINGEN ---

Auf Elektroantrieb umgebauter Jaguar Daimler Double Six. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Johannes und der Morgenhahn | 26. Oktober 2018 | 08:20 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen

Auf Elektroantrieb umgebauter Jaguar Daimler Double Six. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Wer seinen Oldtimer sauber und leise mag, kann ihn auf E-Antrieb umrüsten lassen. Eine Erfurter Firma verwandelt alte Schönheiten in echte Elektroautos. Wie diesen Klassiker: einen Jaguar Daimler Double Six.

25.10.2021 | 13:41 Uhr

Mo 25.10.2021 13:20Uhr 00:51 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/erfurt/video-oldtimer-elektrisch-auto-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Thüringen