Coronavirus Nach Bratwurst-Impfen plant Sonneberg Halloween-Impfen

Der Landkreis Sonneberg setzt seine Corona-Impfkampagne mit einer ungewöhnlichen Aktion fort: Nach der Impfaktion, bei der alle Impfwilligen eine Bratwurst erhalten haben, ist für Ende Oktober ein "Halloween-Impfen" geplant. Am 29. Oktober hat die Impfstelle deshalb laut Landtratsamt bis Mitternacht geöffnet. Dazu soll es eine Halloween-Party geben. Die Impfstelle soll mit leuchtenden Kürbissen, Gespenstern und Laser-Animationen geschmückt werden. Für Kinder gibt es Zuckerwatte und Popcorn.

Ein Kürbis mit einem Mundschutz liegt im Herbstlaub.
Zu Halloween soll es im Sonneberger Impfzentrum eine besondere Impfaktion gegen Corona geben - mit leuchtenden Kürbissen, Laser-Animationen und Zuckerwatte für die Kinder. (Symbolbild) Bildrechte: imago images/Bildgehege

Impfwillige brauchen zu Halloween keinen Termin

Wie bereits beim "Bratwurst-Impfen" können sich Bürgerinnen und Bürger sowohl beim "Halloween-Impfen" als auch an den kommenden Freitagen und Samstagen spontan und ohne Termin in der Sonneberger Impfstelle gegen das Coronavirus impfen lassen. Im Kreis Sonneberg waren am Montag (4. Oktober) 51,9 Prozent der Einwohner vollständig gegen das Coronavirus geimpft.

Mehr zum Thema Impfen

Quelle: MDR THÜRINGEN/fno

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 06. Oktober 2021 | 11:30 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Mehr aus Thüringen