Kreis Sonneberg Fast komplette Belegschaft mit Corona infiziert: Seniorenheim evakuiert

Das Seniorenheim in Oerlsdorf im Landkreis Sonneberg ist vom Betreiber Regiomed wegen zahlreicher Corona-infizierter Mitarbeiter evakuiert worden. Wie Regiomed-Hauptgeschäftsführer Alexander Schmidtke am Donnerstag sagte, wurden alle rund 40 Bewohner auf andere Pflegeheime verteilt. Seinen Angaben nach hatten sich 16 von 18 Mitarbeitern mit dem Coronavirus angesteckt.

Eine Altenpflegerin blättert im Seniorenheim Pauline-Krone-Heim der Altenhilfe Tübingen auf einem Wagen, mit dem Antigen-Corona-Schnelltests durchgeführt werden, in einem Ordner.
Eine Pflegerin in einem Seniorenheim. Nachdem sich fast die gesamte Belegschaft eines Heims in Oerlsdorf mit Corona infiziert hat, wurde die Einrichtung evakuiert. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Laut Schmidtke hatte sich nahezu die gesamte Belegschaft nicht impfen lassen. Regiomed startete daraufhin eine Impfkampagne. Trotzdem sei die Impfung nach wie vor freiwillig, gezwungen werden könne niemand, hieß es.

Regiomed betreibt Krankenhäuser und Pflegeheime in Südthüringen und Oberfranken. Insgesamt beschäftigt der Konzern rund 5.400 Mitarbeiter.

Quelle: MDR THÜRINGEN/fno

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 22. April 2021 | 17:30 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Mehr aus Thüringen

Mehrere Donuts in einem Schaufenster. 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK