Allgemeinverfügung Diese Corona-Regeln gelten im Kreis Sonneberg

gültig seit dem 19. April 2021

Im Kreis Sonneberg gilt neben der bundeseinheitlichen Notbremse und den Vorgaben des Landes an bestimmten Orten im Kreis Maskenpflicht.

Ortschild mit der Aufschrift 'Kreisstadt Sonneberg' am Ortseingang in Sonneberg
Ortseingang in Sonneberg Bildrechte: dpa

Neue Corona-Verordnung für ganz Thüringen

In ganz Deutschland ist eine bundeseinheitliche Notbremse in Kraft. In Thüringen gelten neue Corona-Regeln. Dazu ist eine aktualisierte Verordnung in Kraft getreten. Darüber hinaus können Landkreise und kreisfreie Städte weitere Regeln aufstellen, wenn die Corona-Lage dies erfordert. Weitere Informationen zu den gültigen Regeln und Allgemeines zu Corona haben wir auf unserer Übersichtsseite zusammengestellt.

Aufgrund steigender Corona-Infektionszahlen hat der Landkreis Sonneberg ab dem 19. April die Corona-Regeln verschärft. Sie gelten bis auf Widerruf. Darin ist insbesondere die Maskenpflicht an besonderen Orten geregelt:

  • Mund-Nasen-Bedeckung muss an festgelegten und gekennzeichneten öffentlichen Plätzen getragen werden, wenn dort Publikumsverkehr herrscht.
  • In Sonneberg: Piko-Platz, Bahnhofsplatz, Marktplatz, Hanns-Arthur-Schönau-Platz, Bismarckstraße (im Bereich der zentralen Abstrichstelle vom Kreuzungsbereich zur Coburger Allee bis zum Kreuzungsbereich zur Gustav-König-Straße)
  • In Neuhaus am Rennweg und seinen Ortsteilen: Gelände des Wertstoffhofes (Kirchweg 2), Marktplatz und Vorplatz Kulturhaus Neuhaus am Rennweg (ab Abzweig Sonneberger Straße bis Marktstraße 3 und bis Eisfelder Straße 5), Außengelände Bahnhofstraße 8-10, Ortsteil Steinheid: Marktplatz, Außenbereich Markt 7 und Markt 8, Ortsteil Lichte: Marktplatz, Außenbereich Saalfelder Straße 4, Ortsteil Piesau: Dorfplatz 
  • In Lauscha: Auf dem Hüttenplatz
  • In Steinach: Auf dem Marktplatz

Außerdem:

  • im Bring- und Abholbereich vor allen Schulen und Kindertageseinrichtungen
  • auf den Freiflächen vor allen Kirchen
  • unter freiem Himmel auf allen Wochenmärkten
  • beim Betreten und Aufenthalt auf den Verkehrsflächen der Tankstellen
  • beim Betreten und Aufenthalt von entsprechend beschilderten Haltestellenbereichen, Busbahnhöfen und Bahnhöfen (einschließlich der Bahnsteige)

Visiere oder Schilde ohne zusätzliche Mund-Nasen-Bedeckung sind nicht zulässig.

Außerdem gilt weiterhin die Thüringer Verordnung vom 1. April. Die Allgemeinverfügungen des Kreises Sonneberg finden Sie auf den Internetseiten des Landratsamtes.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Nachrichten

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Mehr aus Thüringen