Rechtsextremismus Getarnt als Geburtstagsfeier: Polizei verhindert in Sonneberg illegales Rechtsrock-Konzert

Es sollte eine Geburtstagsparty sein, doch als die Polizei nach Hinweisen das Grundstück untersuchte, stieß sie auf ein illegales Rechtsrockkonzert. Die Feier war nur vorgeschoben, der Veranstalter kannte den Großteil seiner Gäste nicht. Das Konzert wurde untersagt. Auch weitere Vergehen konnte die Polizei verhindern.

Neonazis um Tommy Frenck veranstalten im thüringischen Themar ein Rechtsrockkonzert mit über 5000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.
Rechtsextreme haben sich am Samstagabend in Sonneberg getroffen, um vermeintlich einen Geburtstag miteinander zu feiern. Als die Polizei anrückte, enttarnte sie die Party als illegales Rechtsrockkonzert (Symbolfoto). Bildrechte: IMAGO / Michael Trammer

Etwa 70 Polizeibeamte haben am Samstagabend ein illegales Rechtsrockkonzert in Sonneberg verhindert. Wie die Beamten mitteilten, war das Konzert auf einem Privatgrundstück als Geburtstagsfeier getarnt.

Veranstalter kannte Großteil seiner "Geburtstagsgäste" nicht

Als die Polizei nach Hinweisen das Grundstück kontrollierte, stellte sich heraus, dass der Grundstückseigner den Großteil seiner vermeintlichen Gäste nicht kannte. Daraufhin wurden die Feier auf dem Grundstück untersagt und Menschen in der Nähe Platzverweise erteilt. Als der Veranstalter versuchte, das Konzert in eine Gaststätte zu verlegen, wurde ihm auch dies untersagt. Trotzdem begann ein rechter Liedermacher, im Außenbereich der Gaststätte zu musizieren, was die Polizei beendete.

Zu den beschlagnahmten Gegenständen gehörten auch scharfe Schusswaffen. 30 min
Zu den beschlagnahmten Gegenständen gehörten auch scharfe Schusswaffen. Bildrechte: MDR/Axel Hemmerling

Rechtsextreme versuchen Passanten zu verprügeln

Etwa zwei Dutzend polizeibekannte Rechtsextreme blieben bis nach Mitternacht in der Kneipe. Als sie sich auf den Heimweg machten, versuchten fünf von Ihnen, drei Passanten zu verprügeln. Auch diesen Übergriff konnte die Polizei im Ansatz stoppen.

Mehr zum Thema

MDR (jml)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 10. Juli 2022 | 13:00 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Hildburghausen - Sonneberg - Ilmenau

Ein Frühchen in einem Inkubator
Am Suhler Krankenhaus ist der sogenannte Level-1-Status für die Versorgung von sehr früh geborenen Kindern in Gefahr. Bildrechte: MDR/Mitteldeutscher Rundfunk

Mehr aus Thüringen