Langzeitbaustelle Brückensanierung an A71 bei Suhl: Verkehr bis Oktober einspurig

Autofahrer auf der A71 bei Suhl müssen seit Montag mit neuen Verkehrsbehinderungen rechnen. Wie ein Sprecher der Autobahn GmbH mitteilte, beginnt an der Talbrücke Albrechtsgraben die nächste Bauphase.

Die Talbrücke Albrechtsgraben nahe der südthüringischen Stadt Suhl.
Wegen Instandsetzungsarbeiten an der Talbrücke Albrechtsgraben bei Suhl kommt es auf der A71 dort in den nächsten Monaten zu Verkehrsbehinderungen. (Archivbild) Bildrechte: dpa

A71 bei Suhl: Fahrbahn Richtung Sangerhausen gesperrt

Vor allem auf der Strecke zwischen den Anschlussstellen Meiningen-Nord und Zella-Mehlis kann es in den nächsten Monaten zu Staus kommen. Wegen der Brückenarbeiten ist dort die gesamte Fahrbahn in Richtung Sangerhausen bis Oktober gesperrt.

Der Verkehr wird mit jeweils einem Fahrstreifen pro Richtung auf der Fahrbahn Richtung Schweinfurt an der Baustelle vorbeigeführt. In das Großprojekt des Landes werden insgesamt knapp zehn Millionen Euro investiert.

Fahrbahnsanierung zwischen Rennsteig-Tunnel und Ilmenau-West

Bis voraussichtlich 13. Mai wird außerdem die Fahrbahn in Richtung Sangerhausen zwischen dem Rennsteig-Tunnel und der Anschlussstelle Ilmenau-West saniert. Der Verkehr wird einspurig an der Baustelle vorbeigeleitet.

MDR (fno)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 02. Mai 2022 | 08:30 Uhr

5 Kommentare

MAENNLEiN-VON-DiESER-WELT vor 30 Wochen

Die Engelsbrücke dürfte eine Fußgängerbrücke sein...?!

...und wenn Sie das Geheimnis der alten Römer kennen,
dann frage ich, warum nicht Sie selbst Architekt(in) der
Suhler Waldautobahn sind .

MAENNLEiN-VON-DiESER-WELT vor 30 Wochen

Zuerst hab ich auch gedacht: nanu, eben erst fertiggestellt
und nun schon wieder ein Sanierungsfall...?! Dass wir
in Thüringens Wäldern keine römischen Verhältnisse
(allenfalls vielleicht noch im Kirchenrecht) haben,
dafür bin ich dankbar !

...und wer "soetwas" in die Landschaft setzt und damit den Thüringer Wald
"überbaut", der ist eben auch immer daran interessiert, dass der Schwer-
Last-Verkehr unfallfrei rollt und die Bauwerke TÜV-gerecht in Schuss sind
und die Handelsketten funktionieren !

Hätten wir diese Arbeiten nicht, müßten wir (die im Freistaat Thüringen Steuern
Zahlenden) womöglich noch mehr für die Sozialleistungen der dann "freige-
setzten" Arbeiter draufzahlen ?!

Wir können natürlich auch alle Brücken in den Westen, ähm, in den Süden,
wieder hinter uns abbrechen und Last-Esel über die Klippen des Rennsteigs
führen... Autobahn- und Verkehrsprojekte der Deutschen Einheit würden liegenbleiben wie einst jene, denen wir den Beginn des Autobahnbaus
verdanken...

F207 vor 30 Wochen

Früher war eben alles besser:
Da gab es halt noch keine LKW (40-Tonner) welche die Verkehrwege dauerhaft nutzen mussten um deine Online-Shop Produkte zu Dir zu bringen ;)

Jedoch ist m.E. die Vernachlässigung vom Schienenverkehr ein volkswirscthaftlicher Irrsinn, und die LKW-Bahnen dürfen regelmäßig schön von Steuergeldern (Maut?) saniert werden.

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen

Fussball 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK