Cyberangriff Nach Hackerangriff: Stadt Suhl wieder weitgehend arbeitsfähig

Nach vier Wochen Computer-Stillstand kann die Suhler Stadtverwaltung fast wieder normal arbeiten. IT-Spezialisten hatten auf Hochtouren daran gearbeitet, neue Server zu installieren und Daten wiederherzustellen. Das Einwohnermeldeamt ist wieder voll arbeitsfähig.

Rund 450 Computer-Arbeitsplätze müssen neu konfigueriert werden. Inzwischen können Pass- und Ausweisvorgänge wieder bearbeitet werden. Am 10. März hatte ein Cyberangriff die Server in der Stadtverwaltung lahmgelegt.

Die angegriffenen Server werden derzeit vom Landeskriminalamt untersucht. Wer hinter dem Angriff steckt, ist bislang unklar.

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | Thüringen Journal | 05. April 2022 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Ein Frühchen in einem Inkubator
Am Suhler Krankenhaus ist der sogenannte Level-1-Status für die Versorgung von sehr früh geborenen Kindern in Gefahr. Bildrechte: MDR/Mitteldeutscher Rundfunk
Ein Mann in einem Zimmer im Krankenhaus.
Ein Blick in die Frühchenstation im Suhler SRH-Klinikum. Die Petition für den Erhalt der Station kann auf der Petitionsplattform des Thüringer Landtags unterschrieben werden. Bildrechte: MDR/Bettina Ehrlich
Das SRH-Klinikum in Suhl mit dem Hinweisschild Notaufnahme mit Video
Am SRH-Klinikum in Suhl ist die Versorgung von frühgeborenen Kindern in Gefahr. Für den Erhalt der Frühchenstation sollen Unterschriften gesammelt werden. Bildrechte: IMAGO / Steve Bauerschmidt

Mehr aus Thüringen