Kriminalität Polizei verstärkt Präsenz rund um Flüchtlingsunterkunft in Suhl

Nach zahlreichen Einbrüchen auf dem Friedberg in Suhl ist die Polizei stärker im Bereich der Flüchtlingsunterkunft unterwegs. Wie Polizeisprecherin Julia Kohl MDR THÜRINGEN sagte, werden die Kontrollen ausgeweitet. Außerdem seien Beamte zu Fuß und mit Diensthund in den Wohngebieten unterwegs. Seit Januar wurden in dem Bereich 24 Diebstähle angezeigt. In fünf Fällen wurde in Wohnungen eingebrochen, sieben Mal in Autos und elf Mal in Gartenhäuser.

Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Suhl
Rund um die Flüchtlingsunterkunft in Suhl wurden in letzter Zeit mehrere Einbrüche gemeldet. (Archivbild) Bildrechte: dpa

Bisher konnten zehn Einbrüche aufgeklärt und sechs Verdächtige ermittelt werden. Alle sind laut Polizei aktuelle oder ehemalige Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge. Zwei mutmaßliche Straftäter sitzen in Untersuchungshaft.

Quelle: MDR/cf

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 27. April 2021 | 15:00 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen