Convention Furry-Treffen lockt hunderte Pelztiere nach Suhl

Furries aus aller Welt treffen sich derzeit im Suhler Ringberghotel. Am Samstagnachmittag fand die große Furry-Parade statt. Flauschige Füchse, Hasen, Katzen, Hunde und Drachen waren unterwegs.

Menschen in Plüschkostümen stehen beieinander.
Furries heißt auf deutsch "Pelzige" - Menschen schlüpfen dabei in Tiercharaktere. Bildrechte: MDR/Marie Beßner

Hunderte verkleidete Menschen haben am Samstag an der Parade beim sogenannten Furry-Treffen in Suhl teilgenommen. Sie sind dabei in die Rolle von Tiercharakteren sowie Zeichentrick- und Comicfiguren geschlüpft. 

Wie die Organisatoren mitteilten, haben sich in diesem Jahr rund 700 Teilnehmer aus Europa und den USA angemeldet. Am Samstagnachmittag fand ein sogenannter Fursuit-Walk rund um das Ringberghotel statt. Zu Besuch bei der Parade waren nicht nur die Pelztiere selbst, sondern auch viele Besucher.

Nicht jeder Furry trägt ein Kostüm

Das auffälligste Merkmal der Furries sind ihre Kostüme, die sogenannten Fursuits. Diese werden nach Angaben der Veranstalter in vielen Stunden Arbeit selbst angefertigt oder auch bei Künstlern in Auftrag gegeben.

Menschen in Plüschkostümen stehzen beieinander.
Neben vielen Furry-Wölfen findet man auch andere Tiere und Fabelwesen wie Pokemons oder Vögel. Bildrechte: MDR/Marie Beßner

Das Anfertigen eines pelzigen Charakters kann bis zu 3.000 Euro kosten. Doch nicht jeder Furry hat auch ein Kostüm. Laut dem Sachsen Furs e.V. besitzen schätzungsweise 20 bis 25 Prozent aller Furries einen oder mehrere Vollkostüme. Die anderen tragen Kostümteile wie einen Schwanz oder eine Maske.

Menschen in Plüschkostümen stehzen beieinander.
Bildrechte: MDR/Marie Beßner

In den größten Internetforen der Furries in Deutschland sind laut Organisatoren knapp 10.000 User angemeldet.

Was sind "Furries"? Furries sind Fans von Tiercharakteren mit menschlichen Zügen, wie man sie aus Filmen und Comics kennt. Die Begeisterung für die Figuren zeigen sie in gezeichneten Bildern, geschriebenen Geschichten, Theaterstücken, Musik und aufwändigen Kostümen. Sie tauschen sich hauptsächlich über das Internet mit Gleichgesinnten aus, aber Conventions bieten eine Möglichkeit, auch im echten Leben die Online-Freunde aus aller Welt zu treffen.
Quelle: "Sachsen Furs e.V."

Menschen in Plüschkostümen stehzen beieinander.
Für Furries ist es ganz wichtig, dass man keine Haut sehen kann - deshalb sind sie von Kopf bis Fuß kostümiert. Bildrechte: MDR/Marie Beßner

MDR (mb,dvs)

Mehr zur Comicszene

Eine junge Frau in einem fantastischen Kostüm und einem Schwert posiert neben dem Kopf eines Drachen. 44 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 23. Juli 2022 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Ein Frühchen in einem Inkubator
Am Suhler Krankenhaus ist der sogenannte Level-1-Status für die Versorgung von sehr früh geborenen Kindern in Gefahr. Bildrechte: MDR/Mitteldeutscher Rundfunk
Ein Mann in einem Zimmer im Krankenhaus.
Ein Blick in die Frühchenstation im Suhler SRH-Klinikum. Die Petition für den Erhalt der Station kann auf der Petitionsplattform des Thüringer Landtags unterschrieben werden. Bildrechte: MDR/Bettina Ehrlich

Mehr aus Thüringen