Gebietsreform Suhl zieht Grundsatzbeschluss zur Fusion zurück

Der Suhler Stadtrat hat auf seiner Sondersitzung am Montag den geplanten Grundsatzbeschluss für eine Fusion mit dem Landkreis Schmalkalden-Meiningen zurückgezogen. Laut Oberbürgermeister André Knapp (CDU), sind zu viele Fragen nicht geklärt. Der Hauptausschuss habe deshalb einstimmig empfohlen, den Beschluss zurückzuziehen. Weitere Erklärungen gab es im öffentlichen Teil der Sitzung nicht.

Damit wird auch der Kreistag Schmalkalden-Meiningen am Montagabend nicht über den Fusionsbeschluss abstimmen. Nach MDR-Informationen sind den Suhler Stadträten die Zusagen von Seiten des Landes nicht konkret genug. Unter anderem geht es dabei um die künftige Finanzierung des Suhler Congress Centrums. Die Verhandlungen für den Fusionsbeschluss sollen nach der Kommunalwahl fortgesetzt werden.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen

Mehr aus Thüringen

Ein Mann schaut durch ein spezielles Messgerät 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK