Radwege-Ausbau Suhl: Verkehrskonzept soll Radfahren sicherer machen

Suhl will Radfahren attraktiver machen. Im Stadtrat stimmte am Mittwoch eine Mehrheit für ein neues Radverkehrskonzept. Das Konzept erfasst die Lage der bereits vorhandenen Radwege und zeigt bauliche Defizite und Verbesserungsvorschläge.

Friedrich-König-Straße in Suhl
Suhl downtown: Die Skyline in der Friedrich-König-Straße. Bildrechte: imago images/Val Thoermer

Radverkehr soll sicherer werden

Die vorhandenen Radstrecken sollen erhalten und ausgebaut werden. Dazu zählen auch neue Abstellmöglichkeiten, Schilder und Ladestationen für E-Bikes. Neue Fahrradständer am Suhler Bahnhof werden bereits geplant.

Die Freien Wähler und Bündnis 90/Die Grünen hatten das Radverkehrskonzept schon im vergangenen Jahr gefordert. Demnach habe die Anzahl der Radfahrer in Suhl stark zugenommen. Mit der steigenden Fahrraddichte würden auch zunehmend die Gehwege als Fahrbahn. Dadurch steige die Gefährdung von Fußgängern und mit dem Trend zum E-Bike erhöhe sich das Risiko gefährlicher Unfälle.

MDR(cfr)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 07. April 2022 | 08:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen

Fussball 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK