Energiepreise Hohe Benzinpreise: Thüringer Taxifahrer können Kosten nicht an Fahrgäste weitergeben

Zehn bis zwölf Cent pro gefahrenem Kilometer müssten Thüringer Taxiunternehmen seit Mai zusätzlich zahlen. Und zwar aus eigener Tasche, weil zusätzliche Kosten nicht an die Fahrgäste weitergegeben werden dürfen.

Ein Taxi zwischen anderen Autos.
Aktuell gibt es etwa 800 Taxi- und Mietwagenbetriebe in Thüringen. Bildrechte: Colourbox.de

Die anhaltend hohen Spritpreise belasten auch die Taxiunternehmen in Thüringen. Wie Martin Kammer vom Landesverband des Verkehrsgewerbes MDR THÜRINGEN am Dienstag sagte, können die gestiegenen Spritkosten jedoch nicht ohne Weiteres an die Fahrgäste weitergegeben werden. Grund ist, dass die Preise für Taxifahrten durch Verordnungen in den Kreisen und kreisfreien Städten vorgegeben werden.

Taxiunternehmen fordern höhere Tarife

Die zusätzlichen zehn bis zwölf Cent mehr pro gefahrenem Kilometer müssten die Taxiunternehmen aktuell aus eigener Tasche zahlen, so Kammer. Oft werde dafür auf die Rücklagen zurückgegriffen. Oben drauf käme noch der höhere Mindestlohn für die Mitarbeiter. Auch für neue Fahrzeuge müssten die Unternehmen inzwischen deutlich mehr bezahlen.

Bisher waren die Taxitarife laut Kammer auskömmlich. Da dies jedoch jetzt nicht mehr der Fall sei, habe der Verband die Kommunen angemahnt, ihre Taxi-Tarif-Ordnungen entsprechend anzupassen.

MDR THÜRINGEN JOURNAL-Moderatorin Susann Reichenbach MDR THÜRINGEN JOURNAL-Moderatorin Aline Thielmann MDR THÜRINGEN JOURNAL-Moderator Steffen Quasebarth MDR THÜRINGEN JOURNAL-Logo MDR THÜRINGEN JOURNAL-Logo mit Moderatoren 29 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Taxifahrt kostet in Thüringen bis zu 2,50 Euro pro Kilometer

In Thüringen zahlen Fahrgäste je nach Region derzeit zwischen zwei und 2,50 Euro pro gefahrenem Kilometer. Perspektivisch müssten die Preise auf 2,70 bis 2,80 Euro steigen, so Kammer. Auch damit nicht noch mehr Taxiunternehmer aufgeben. Aktuell gibt es etwa 800 Taxi- und Mietwagenbetriebe mit durchschnittlich jeweils drei Fahrzeugen in Thüringen.

MDR (jn)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 21. Juni 2022 | 19:22 Uhr

19 Kommentare

Saxe vor 2 Wochen

Definition Planwirtschaft: "Von einer staatlichen Stelle zentral geplante Volkswirtschaft."
Nun subsumieren Sie mal. Vielleicht fällt Ihnen dann was auf.

Fakt vor 2 Wochen

@Freies Moria:

Na, dafür dass der Taxifahrer zuhause bleibt, fahren bei uns aber noch recht viele Taxis rum - wer die wohl fährt.
Ansonsten schreiben Sie, wie üblich, Unsinn.

Freies Moria vor 2 Wochen

@Fakt: Festgelegte Preise folgen ganz offensichtlich dem Plan der Städte bzw. Kreise, das ist die Definition von Planwirtschaft.
In einer freien Marktwirtschaft könnte der Taxifahrer seine Preise so anheben, das er kostendeckend fährt. Vielleicht fährt dann niemand mehr mit dem Taxi aber es gäbe das Angebot.
In der aktuellen Planwirtschaft wird der Taxifahrer zuhause bleiben, denn für Verlust fährt er nicht. Ergo gibt es nicht einmal die Möglichkeit Taxi zu fahren, selbst wenn man zahlen wollte.
Wenn ich das so erklären muss, dann sind wir offensichtlich schon so tief in der Planwirtschaft drin, das die meisten Menschen es für normal halten.
Und nein, das ist nicht normal. Das ist das Ergebnis von Politikern, die glauben, sie könnten den natürlichen Lauf der Dinge auf den Kopf stellen. Hat nur leider noch nie funktioniert.

Mehr aus Thüringen

rotes Laserlicht 1 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN
1 min 07.07.2022 | 13:49 Uhr

Grund zum Feiern für die Laserforscher des Jenaer Fraunhofer-Instituts: 30-jähriges Bestehen und Richtfest für einen Erweiterungsbau.

Do 07.07.2022 13:37Uhr 00:38 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/jena/video-laserforschung--fraunhofer-jubilaeum-richtfest100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video