13.09.-19.09.2021 Weinlese, Testverweigerer und Kemmerichs Klage: Die Themen der Woche in Thüringen

Wein und Bier aus Thüringen, kaum Testverweigerer an den Schulen und FDP-Landeschef Thomas Kemmerich zieht vor Gericht - das war die Thüringer Woche.

Bilder der Woche
An der Heidecksburg wachsen auf etwa 1.000 Quadratmetern Fläche zwölf Sorten Wein. Kaufen kann man ihn aber nicht. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Weinlese: 240 Rebstöcke an der Heidecksburg in Rudolstadt

Etwa 240 Rebstöcke pflegen die Rudolstädter Weinbergfreunde auf einem Hang direkt unterhalb der Heidecksburg. Vor fast zehn Jahren machten sich einige engagierte Bürger an die Arbeit, um den völlig zugewachsenen Hang neu zu gestalten. Seitdem entsteht aus verschiedenen Weinsorten der Rudolstädter "Schlossberg-Cuvee".


Soziales Wohnprojekt in Weimar kämpft gegen starre Förderstrukturen

Als die Stadt Weimar die Immobilie Alte Feuerwache an ein soziales Wohnprojekt verkaufte, setzte sie den Käufern eine Frist für den Umbau. Die droht das Projekt zu reißen, weil Fördermittel auf sich warten lassen: Der Antrag wird seit 19 Monaten beim Landesverwaltungsamt geprüft. Im schlimmsten Fall droht die Rückabwicklung des Kaufvertrags.


Kleine Brauereien in Thüringen: "Maßvoller" Biergenuss

Plopp und zisch...heute korken wir uns eins auf. Vielleicht zwei, aber mehr wohl nicht. Denn heute wird in Thüringen mit Genuss Bier getrunken. Sagen wir, eins aus Weimar, eins aus Erfurt. Eigentlich sollte es Craft-Bier geben, doch schon bei der Definition herrscht Uneinigkeit unter Bierkennern.


Kaum Testverweigerer an Thüringens Schulen

Seit Beginn des Schuljahres vor zwei Wochen müssen sich Schüler regelmäßig auf eine Corona-Infektion testen lassen. Erste Zahlen zeigen: Das Konzept funktioniert. Nur wenige haben sich dem Schnelltest verweigert. Die Zahl der positiven Tests war gering.


FDP-Landeschef Thomas Kemmerich verliert Stadtrat-Mandat und reicht Klage ein

Den Verlust seines Mandats für den Erfurter Stadtrat will FDP-Landeschef nicht einfach hinnehmen. Er reichte Klage vorm Thüringer Verfassungsgericht ein. Kemmerich verlor das Mandat, weil sein Hauptwohnsitz nicht in Erfurt ist.


Was planen die Parteien?

Veränderungen im ländlichen Raum, erneuerbare Energien, Kernenergie, Kampf gegen den Klimawandel - in der Wahlarena erklärten Vertreter von CDU, SPD, Grünen, FDP, Linken und AfD, was sie für die Zukunft planen.


Endlich saniert: Gestohlene Bilder werden in Gotha ausgestellt

1979 wurden in Gotha bei einem spektakulären Kunstraub fünf Gemälde holländischer Meister gestohlen. 40 Jahre waren sie verschollen. Nun sind die 2019 wieder aufgetauchten Gemälde endlich frisch saniert. Sogar passende alte Rahmen wurden gefunden. Ab Oktober kann jeder die Bilder in einer Ausstellung bewundern.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 19. September 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Thüringen