Ehrenamt Einsatz für Frauen und Geflüchtete: Marianne Krug ist Thüringerin des Monats

Helfen und Zuhören - Marianne Krug leitet seit zehn Jahren ein Frauentreffen in Heiligenstadt und engagiert sich für Geflüchtete. Für ihr Engagement wurde die 70-Jährige nun als Thüringerin des Monats ausgezeichnet.

Eine Frau mit Siegerurkunge wird interviewt.
Marianne Krug aus Heiligenstadt kümmert sich seit zehn Jahren um Frauen. Bildrechte: MDR/David Dienemann

Sprachlos und mit ein paar Tränen reagiert Marianne Krug auf die Nachricht, dass sie die Thüringerin des Monats ist und von der Frauenbildungs- und -begegnungsstätte ko-ra-le in Heiligenstadt vorgeschlagen wurde.

Klima 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Minuten später erklärt die 70-Jährige, warum sie sich so für andere und vor allem für Frauen einsetzt. "Dieses Engagement bereichert mich und hilft anderen." Wenn man mehr über die Herkunftsländer weiß, kann man die Menschen aus diesen Ländern besser verstehen, sagt sie.

Viele Stunden ehrenamtlich unterwegs

Jeden Donnerstag verbringt sie bis zu sieben Stunden im Vereinshaus des Ko-ra-le-Vereins in Heiligenstadt; erst mit dem Frauencafé und nachmittags mit dem Treff mit Frauen aus Afghanistan und Syrien. "Niedrigschwellig Deutsch lernen und miteinander reden", sagt sie.

Eine Frau gibt einer anderen einen Blumenstrauß.
Die Erste Beigeordnete von Heiligenstadt, Ute Althaus, gratulierte der November-Siegerin. Bildrechte: MDR/David Dienemann

Ihr sei es wichtig, dass Frauen ernst genommen und mit ihren Bedürfnissen und Wünschen gesehen werden. Sie müssen eine Stimme in der Gesellschaft bekommen, sagt Marianne Krug. Auch im "Café Vielfalt" der Caritas und im Kirchenkreis ist Marianne Krug zu finden.

Ob sie in der "Ko-ra-le" wohnt ?

Syrische Jungen haben schon gedacht, dass Marianne Krug im Vereinshaus der "Ko-ra-le" in Heiligenstadt wohnt. Auch weil sie Marianne Krug hier oft getroffen haben. Diesen Irrtum habe sie irgendwann während der Corona-Zeit aufgeklärt, damals konnten sie sich über viele Monate nicht sehen.

Eine Gruppe Menschen mit Siegerurkunde.
Sina Reeder (MDR THÜRINGEN JOURNAL), Alexandra Kehr (Ehrenamtsstiftung) und Lutz Gerlach (MDR THÜRINGEN - Das Radio) gratulieren. Bildrechte: MDR/David Dienemann

Dieses Engagement bereichert mich und hilft anderen.

Marianne Krug

Frauencafé zum Zuhören

Beim wöchentlichen Frauencafé ist sie eine aufmerksame Zuhörerin. Immer wieder stellt sie die Frage: Was brauchen die Teilnehmerinnen, und wie kann ich ihnen helfen zu wachsen? Wie kommen sie nach dem Tod ihres Ehemanns über diesen Verlust weg? Es geht um Behördenpapiere und um andere Alltagsfragen. Auch wenn eine Frau in Not ist, kann sie sich an Marianne Krug wenden.

Eine Gruppe Frauen applaudiert.
Seit zehn Jahren ist die 70-Jährige für das Frauencafé die gute Seele. Bildrechte: MDR/David Dienemann

Rückkehr ins Eichsfeld

Als die 70-Jährige vor zehn Jahren selbst ins Eichsfeld zurückkehrte, fand sie in der "Ko-ra-le" ihren Anlaufpunkt. Daraus hat sich später ein umfangreiches Engagement und Netzwerk entwickelt. Marianne Krug gibt den Frauen Gelegenheit, sich auszuprobieren und zu üben, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen.

TdM November 2022 Marianne Krug
Hat mit 60 einen neuen Lebenssinn gefunden: Marianne Krug. Bildrechte: MDR/David Dienemann

Aktion "Thüringer des Monats" "Thüringer des Monats" ist eine Aktion von MDR THÜRINGEN und der Thüringer Ehrenamtsstiftung. Seit 1994 wird die Auszeichnung vergeben. Das Engagement von Menschen, die in ehrenamtlicher Arbeit Außergewöhnliches geleistet oder sich in besonderer Weise für Mitmenschen in Thüringen eingesetzt haben, wird hiermit besonders gewürdigt.

Eine Jury aus Hörfunk- und Fernsehjournalisten von MDR THÜRINGEN sowie der Thüringer Ehrenamtsstiftung hat die Qual der Wahl: Jeden Monat gehen viele Bewerbungen ein - per Mail oder per Post. Aber nur eine oder einer kann mit dem Titel "Thüringer des Monats" ausgezeichnet werden. Die Jury macht es sich mit der Entscheidung nicht leicht, denn eigentlich hat jede(r) Kandidat(in) diese Auszeichnung verdient.

Im Dezember wird dann aus den 12 Thüringern des Monats von den Hörern von MDR THÜRINGEN, den Zuschauern des MDR THÜRINGEN JOURNAL sowie den Nutzern von MDR.DE der "Thüringer des Jahres" gewählt und im festlichen Rahmen im MDR LANDESFUNKHAUS THÜRINGEN in Erfurt ausgezeichnet.

MDR (dvs)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 18. November 2022 | 19:00 Uhr

4 Kommentare

MDR-Team vor 10 Wochen

Offenbar ist die Tatsache, dass sich jemand für Geflüchtete engagiert, für einige Kommentatoren schon schwer bis nicht mehr zu ertragen. Wir rufen daher dazu auf, sich auch für arme Menschen in Deutschland zu engagieren. Um auch niemandem die Energie dafür zu rauben, die zum Beispiel beim Schreiben von Kommentaren nötig ist, machen wir die Kommentarfunktion hier dicht.

MDR-Team vor 10 Wochen

Im Artikel geht es nicht nur um Geflüchtete. Die Thüringerin des Monats setzt sich zwar engagiert für Geflüchtete ein, wie aber ebenfalls im Artikel steht, ist sie auch darüber hinaus ehrenamtlich tätig.

GuterMensch vor 10 Wochen

Es ist immer sehr lobenswert wenn sich Menschen engagieren, was lese ich aber bedauernswert aber aus diesen Bericht ?
Es geht nur um Geflüchtete, als ob es bei uns nicht auch genug meist, ältere Menschen gibt die Hilfe benötigen. Naja, davon ist in diesen Bericht ja nichts zu lesen. Ach ja die paar armen Menschen die es in Deutschland gibt, die fallen eben durch's Raster , da ist das Engagement nicht ganz so groß.

Mehr aus Thüringen

Menschen sitzen an langen Tischen 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 30.01.2023 | 21:12 Uhr

Rund 150 indische Familien aus ganz Deutschland sind am Montag in den lm-Kreis eingeladen worden. Der CDU-Beauftragte für die indische Community, Gurdeep Singh Randhawa, will ihnen mehr Gehör in der Politik verschaffen.

Mo 30.01.2023 19:37Uhr 00:26 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/ilmenau-ilmkreis/video-cdu-fandhawa-indisch-community-treffen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Kreisverkehr 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 30.01.2023 | 21:01 Uhr

Etwa ein Jahr wurde der 300 Meter lange Abschnitt der B281 für rund 3,6 Millionen Euro grundlegend saniert. Dabei ist etwa ein neuer Kreisverkehr gebaut und die Fahrbahn erneuert worden.

Mo 30.01.2023 19:41Uhr 00:25 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/saalfeld-rudolstadt/video-sanierung-bundesstrasse-bauaurbeiten-fertig-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video