Ukraine-Krieg Schul- und Vereinssport durch Betreuung von Ukraine-Flüchtlingen kaum eingeschränkt

In Thüringen werden derzeit nur wenige Turnhallen für die Unterbringung ukrainischer Flüchtlinge genutzt. Der Schul- und Vereinssport im Freistaat ist dadurch kaum eingeschränkt, wie aus einer Umfrage von MDR THÜRINGEN unter Landkreisen und Städten hervorgeht.

Einige Turnhallen dienen als Ankunftszentren

Demnach dienen Turnhallen in Erfurt, Jena, Gotha, Suhl und Saalfeld-Rudolstadt zur Zeit als Unterkünfte oder Ankunftszentren. In diesen Hallen ist aktuell kein Sport möglich - doch gebe es meist die Möglichkeit, in andere Schul- oder Vereinsräume auszuweichen, so die Städte und Kreise. Außerdem sei viel Verständnis für die besondere Notlage der Menschen und die damit verbundenen Umstände vorhanden.

Eine Turnhalle in Pößneck wurde als Ankunftszentrum für Flüchtlinge hergerichtet.
In Pößneck im Kreis Saale-Orla-Kreis wurde diese Turnhalle als Ankunftszentrum für Flüchtlinge hergerichtet. Bildrechte: MDR/Stefanie Reinhardt

Neben den bereits genutzten Hallen wurden Turnhallen im Ilm-Kreis, im Saale-Orla-Kreis, in Gera, in Sonneberg und im Saale-Holzland-Kreis für Geflüchtete vorbereitet. Diese Hallen können im Bedarfsfall zum Einsatz kommen. Der Wartburgkreis gab an, aktuell zwei Hallen als Flüchtlingsunterkünfte einzurichten.

Manche Kreise setzen ausschließlich auf Wohnungen

In anderen Teilen Thüringens sind derzeit keine Turnhallen zur Unterbringung vorgesehen. Teils ist das auch eine bewusste Entscheidung: Im Landkreis Greiz etwa schließt man Turnhallen als Unterkunft per se aus - dort sollen die Menschen nur in Wohnungen untergebracht werden. Andere Formen von Sammelunterkünften, wie etwa Jugendherbergen oder Gemeindehäuser, werden aber in weiten Teilen Thüringens genutzt.

Seit Kriegsbeginn sind mehr als 335.000 ukrainische Flüchtlinge in Deutschland registriert worden, gut 12.000 davon in Thüringen. Die tatsächliche Anzahl dürfte aber deutlich höher liegen, da sich Menschen mit ukrainischem Pass 90 Tage visumsfrei in der EU bewegen können.

MDR (dr)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 16. April 2022 | 05:00 Uhr

6 Kommentare

andreas-johne vor 23 Wochen

Pößneck liegt nicht im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt sondern im Saale-Orla-Kreis. Das gezeigte Bild ist aus Pößneck, in einer Halle in Rudolstadt ist ein anderes Ankunftzentrum, das liegt dann aber im LK SLF-RU...

Burgfalke vor 23 Wochen

Zitat:
"In Thüringen werden derzeit nur wenige Turnhallen für die Unterbringung ukrainischer Flüchtlinge genutzt. "

In der Not werden diese/ jede Kriegflüchtlinge dies notgedrungen ... Anschließend gewiß nach Möglichkeit in bessere Hotels untergebracht werden.

MDR-Team vor 23 Wochen

Lieber andreas-johne,
haben Sie vielen Dank für den Hinweis. Wir werden korrigieren.
Beste Grüße
die MDR Thüringen-Onlineredaktion

Mehr aus Thüringen