Pandemie-Verordnung Thüringer Corona-Regeln ändern sich ab Sonntag

gültig vom 08.11. bis 30.11.2020

Ab Sonntag gilt in Thüringen eine in einzelnen Bereichen gelockerte Corona-Verordnung. Knapp eine Woche nach dem Inkrafttreten der neuen Regeln im Kampf gegen die Corona-Pandemie in Thüringen greifen ab diesem Sonntag weitere Anpassungen bisheriger Verordnungen.

Änderungen vom Landtag vorgeschlagen

Vor allem für Reisende, kinderreiche Familien und den Sportbereich sind die Änderungen relevant, wie aus einer Mitteilung des Gesundheitsministeriums von Samstag hervorgeht.

Thüringen setze mit den Anpassungen vom Gesundheitsausschuss des Landtags vorgeschlagene Änderungen um und überführe bundeseinheitliche neue Quarantäneregeln in die Thüringer Landesverordnung, hieß es. "Wir haben von Anfang an gesagt: Wenn sich der Landtag mehrheitlich für Änderungen an der Sonder-Verordnung ausspricht, werden wir dies berücksichtige", sagte Gesundheitsministerin Heike Werner (Linke). Die Ergänzung mit Blick auf kinderreiche Familien halte sie für sehr sinnvoll, um Benachteiligungen zu vermeiden. Sport habe in der Pandemie eine besonders wichtige Funktion, auch und gerade für Kinder und Jugendliche, sagte Sportminister Helmut Holter (Linke).

Bei der 4. Fußball-Liga der Männer harmonisieren wir die Regelungen gemeinsam mit den anderen ostdeutschen Bundesländern, damit keine Benachteiligung innerhalb der länderübergreifenden Liga besteht.

Helmut Holter

Eine Lockerung betrifft kinderreiche Familien. Wenn sie viele minderjährige Kinder haben, dürfen sie einen zweiten Haushalt in der Öffentlichkeit auch dann treffen, wenn die Personenanzahl zehn überschreitet. Und es wird wieder Freizeitsport möglich. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren dürfen wieder in Vereinen trainieren. In allen Fällen sind Hygienekonzepte einzuhalten.

Gute Nachrichten für Regionalliga

Zudem sind ab Sonntag auch in der Fußball-Regionalliga Nordost Trainings- und Wettkampfbetrieb nach Maßgabe der Infektionsschutzkonzepte ohne Zuschauer erlaubt. Für Rückreisende aus ausländischen Risikogebieten wird die Quarantänezeit auf maximal zehn Tage verkürzt. Allerdings gibt es dabei Ausnahmen, beispielsweise für Mediziner.

Quelle: MDR THÜRINGEN/gh

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 07. November 2020 | 20:00 Uhr

16 Kommentare

pepe79 vor 50 Wochen

Natürlich aber denken sie das es nei ein paar Wochen bleibt? Was ist mit denen die nocht gsnz so fit sind und übergewichtig die auf den Trainer vertrauen der sie im Auge behält das sie Übungen richtig ausführen und sich kicht überlasten? Was ist mit denen die regelmäßig ins Fitnesstudio gehen und keinerlei Getäte daheim haben, da gibt es nicht nur Fitnessjunkies sondern viele om mittleten Alter die sich einfach nur fit halten und den Muskelabbau im Alter verlangsamen möchten. Ein Hometrainer im Studio ost nicht mit Radfahren zu vergleichen (ich selber ziehe das Rad draußen vor) es wird früh dunkel, es ist kälter, windiger und regnerischer, da werden sicher viele nicht rsus aufs Rad gehen die sich sonst im Studio bewegen.

Lulu123 vor 50 Wochen

Man kann sich für ein paar Wochen doch trotzdem fit halten,spazieren gehen, joggen, Gymnastik usw. Es muss doch nicht u bedingt Mannschafts-oder Gruppensport sein.

Lulu123 vor 50 Wochen

Diese Differenzierung verstehe ich auch nicht,wahrscheinlich gibt man zuerst demjenigen nach,der am lautesten schreit.Könnten nicht mal ALLE für eine Weile verzichten und froh sein,dass die lebensnotwendigen Bereiche noch intakt sind und damit den kompletten lockdown verhindern.

Mehr aus Thüringen