Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Die Thüringer Inflationsrate kletterte im Januar 2022 auf 6,2 Prozent. Bildrechte: dpa

InflationsrateVerbraucherpreise erneut gestiegen: Höchste Inflationsrate seit 29 Jahren

von MDR THÜRINGEN

Stand: 07. Februar 2022, 15:55 Uhr

In Thüringen kletterte die Inflationsrate im Januar auf 6,2 Prozent. Laut Landesamt für Statistik ist das die höchste Inflationsrate seit 29 Jahren. Grund sind vor allem die sprunghaft gestiegenen Energiepreise.

Die Verbraucherpreise in Thüringen sind erneut gestiegen. Wie das Statistische Landesamt mitteilte, kletterte die Inflationsrate von 5,1 im Dezember vorigen Jahres auf 6,2 Prozent im Januar. Das ist den Angaben nach die höchste Inflationsrate seit 29 Jahren.

Alles anzeigen

Auch Preise von Nahrungsmitteln steigen

Grund sind vor allem die sprunghaft gestiegenen Energiepreise. Sie erhöhten sich im Vergleich zum Vorjahr um 28,3 Prozent. Am stärksten verteuerten sich die Preise beim Gas (46 Prozent) und beim Heizöl (43,7 Prozent). Aber auch Benzin und Diesel wurden teurer. An den Zapfsäulen stieg der Preis binnen eines Jahres um 23,7 Prozent.

Aber auch bei Möbeln, Leuchten, Haushaltsgeräten oder Nahrungsmitteln und alkoholfreien Getränke mussten Verbraucher im Januar tiefer in die Tasche greifen. Besonders hohe Preiszunahmen gab es bei Speisefetten und -ölen (17,4 Prozent), Gemüse (9,3 Prozent) und bei Tee und Kakao (+9,1 Prozent). Preisnachlässe gab es dagegen bei Bekleidung und Schuhen (-1,9 Prozent).

Mehr zum Thema Verbraucherpreise

MDR (jn)

Dieses Thema im Programm:MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 07. Februar 2022 | 12:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen