Extremismus Prozesstermin nach Überfall auf von Rechtsextremisten betriebene Kneipe in Eisenach steht fest

In Eisenach sollen Lina E. und ihre Mittäter im Oktober 2019 eine Gaststätte überfallen haben, die als Treff von Neonazis bekannt war. Im November 2020 war die Frau in Leipzig festgenommen worden und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Jetzt steht der Prozesstermin fest. Wie das Oberlandesgericht Dresden mitteilte, wird die Hauptverhandlung am 8. September eröffnet.

Nach dem Überfall auf eine Kneipe von Rechtsextremen im Oktober 2019 in Eisenach steht der Prozesstermin gegen die mutmaßliche Linksextremistin Lina E. fest. Wie das Oberlandesgericht Dresden mitteilte, wird die Hauptverhandlung am 8. September eröffnet. Fortsetzungstermine seien bis in den Dezember geplant.

Lina E. wird vorgeworfen, eine linksextremistische Gruppe angeführt zu haben, die Angriffe auf die rechte Szene in Sachsen und Thüringen verübt haben soll. Mit ihr sind drei weitere mutmaßliche Mitglieder der Gruppe angeklagt. Lina E. war im November 2020 in Leipzig festgenommen worden und sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

Angeklagt wegen mehrerer Übergriffe

Nach Angaben der Bundesanwaltschaft sollen die Beschuldigten von Herbst 2018 bis Sommer 2020 in wechselnder Zusammensetzung immer wieder Menschen angegriffen haben, die sie der rechtsextremen Szene zuordneten. Gegenstand der Anklage sind unter anderem Übergriffe im Oktober 2018 in Wurzen, im Januar 2019 in Leipzig-Connewitz und im Oktober 2019 in Eisenach.

In Eisenach sollen Lina E., zwei der jetzt Angeklagten und zehn bis 15 Mittäter im Oktober 2019 eine Gaststätte überfallen haben, die als Treff von Neonazis bekannt war. Einige Angreifer sollen in den Gastraum eingedrungen und den Wirt und fünf seiner Gäste mit Fäusten und Schlagstöcken traktiert und mit Reizgas besprüht haben. Außerdem wurden Fensterscheiben und Mobiliar zerschlagen. Die übrigen Mittäter sollen währenddessen den Eingang bewacht haben.

Zwei Monate später sollen Lina E. und ein Mitangeklagter in Eisenach wiederum mit Komplizen den Wirt der Gaststätte mit Schlagstöcken, einem Hammer, einem Radschlüssel und Stangen angegriffen haben. Zudem sollen die Täter drei Begleiter des Wirts angegriffen haben, die sich in ein Auto geflüchtet hatten.

Quelle: MDR Thüringen/gh

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 12. August 2021 | 15:00 Uhr

Mehr aus der Region Eisenach - Gotha - Bad Salzungen

Mehr aus Thüringen