Traditionelles Frühlingsfest Vorbereitungen laufen: Eisenacher Sommergewinn 2023 zum Immateriellen Kulturerbe

24. November 2022, 11:52 Uhr

Bratwurst, Dermbacher Taubenmarkt oder Erfurter Brunnenkresse: Mit dem Immateriellen Kulturerbe Thüringens wird sich der Eisenacher Sommergewinn 2023 beschäftigen. Die Festwagen, die im kommenden März durch Eisenach rollen, werden jetzt schon liebevoll dafür vorbereitet.

Der Festzug zum Eisenacher Sommergewinn 2023 wird sich mit dem Immateriellen Kulturerbe in Thüringen befassen. Im Thementeil des Umzugs werden zehn der elf Bräuche und Kulturformen präsentiert, die es bisher in das Landesverzeichnis geschafft haben, wie die Sommergewinnszunft am Mittwochabend mitteilte.

Von Taubenmarkt bis Bratwurstkultur

Für das Frühlingsfest sind beispielsweise Festwagen zur Erfurter Brunnenkresse und zum Lauschaer Christbaumschmuck geplant. Auch der Dermbacher Taubenmarkt, der Schweinaer Fackelbrand und die Bratwurstkultur werden im Festzug vorgestellt.

Er wird am 18. März durch Eisenach ziehen, traditionell drei Wochen vor Ostern. Ein Höhepunkt des Festzugs ist das Streitgespräch von Frau Sunna mit dem Winter. Der Sommergewinn gilt als größtes Frühlingsfest Deutschlands. Das lebendige Brauchtum steht selbst im bundesweiten Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes.

Ein Fest wie vor Corona

Die Sommergewinnszunft plant das Fest im kommenden Frühjahr mit einem vollständigen Programm wie vor der Corona-Pandemie. So soll es wieder die sogenannten Kommersche geben, die traditionellen Vorabende am 10. und 11. März mit einem bunten Programm aus Brauchtum, Humor, Tanz und Musik, die 2020 und 2021 ausfallen mussten.

Nach Angaben des Vereins haben die Proben dafür bereits begonnen. Auch der Fackelumzug zur Eröffnung des Volksfestes auf der Spicke und das Feuerradrollen sollen wieder stattfinden.

Freiwillige bereiten Fest seit Anfang November vor

In der Werkstatt der Sommergewinnszunft bereiten seit Anfang November viele freiwillige Helfer das Frühlingsfest vor. So werden Papierblüten gedreht und neue Festwagen aufgebaut. Der Wagen des "Winters" wird mit neuer Schnee-Watte aufgehübscht, der Wagen von "Frau Sunna" komplett neugestaltet.

Der Festzug wird etwa so groß ausfallen wie in den Jahren vor Corona. Geplant sind 32 Festwagen, 43 Laufgruppen, sieben Kapellen, dazu Reitergruppen und Kutschen.

MDR (rub/dst)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 24. November 2022 | 10:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Eisenach - Gotha - Bad Salzungen

Mehrere Menschen betreten die Altensteiner Höhle an ihrem Zugang. mit Video
Eine der ältesten Schauhöhlen Thüringens ist ab Dezember wieder geöffnet. Die Altensteiner Höhle ist nun leichter zugänglich und präsentiert Licht- und Klang-Installationen. Damit greift sie historische Traditionen auf. Bildrechte: MDR/Ruth Breer

Mehr aus Thüringen

Ein Skilift am nebligen Hang. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Mehrere Personen von hinten 1 min
Bildrechte: MDR/Kathleen Bernhard
1 min 01.12.2023 | 18:48 Uhr

+++ Flüchtlinge bekommen in zwei Kreisen Bezahlkarten +++ Erster Skilift öffnet +++ Altensteiner Höhle lädt zum Staunen ein +++

Fr 01.12.2023 18:35Uhr 01:22 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/video-bezahlkarte-skilift-hoehlenglanz100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video