Erfundener Arbeitgeber Gotha: Frau fällt auf Internet-Betrüger rein

Eine 30-Jährige aus dem Landkreis Gotha ist auf einen speziellen Internet-Betrug hereingefallen. Wie die Polizei mitteilte, hat die Frau über eine Internetplattform im Mai 2020 ein Jobangebot von einem vermeintlichen Arbeitgeber aus Skandinavien angenommen.

Sie sollte Pakete an ihrer Wohnanschrift annehmen, einen neuen Adressaufkleber anbringen und die Pakete dann weiter ins Ausland versenden. Dafür wurden ihr monatlich 2.500 Euro Lohn versprochen, welchen sie jedoch nie erhielt.

Ein DHL-Paket wird übergeben
Das Opfer sollte Pakete annehmen und ins Ausland versenden. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Fiktiver Arbeitgeber: Schaden im fünfstelligen Bereich

Es stellte sich heraus, dass es sich um einen fiktiven Arbeitgeber handelte. In Wirklichkeit kauften Betrüger aus Osteuropa deutschlandweit Waren auf den Namen der Frau ein, ohne dafür zu bezahlen. Durch die Betrügereien entstand ein Gesamtschaden im fünfstelligen Bereich.

Mehr zum Thema

Quelle: MDR THÜRINGEN/jni

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 29. Juni 2021 | 13:30 Uhr

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen

Gasnetztechniker der Stadtwerke Jena vor der Abreise ihns Ahrtal zu einem Fluthilfe-Einsatz. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Stadtwerke Jena unterstützen den Gasversorger im Ahrtal beim Wiederaufbau der Gasversorgung. Noch vor dem Winter sollen Verbraucher wieder mit Gas versorgt werden.

26.09.2021 | 17:58 Uhr

So 26.09.2021 17:08Uhr 00:26 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/jena/video-stadtwerke-wiederaufbau-gasnetz-rheinland-pfalz-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Kanzeluhr 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK