Allgemeinverfügung Corona-Regeln: Was im Landkreis Gotha gilt

Allgemeinverfügung gültig bis 30.05.

Blick auf Gotha. Auf einem Berg über der Stadt steht das Schloss Friedenstein
Auch in Gotha und im zugehörigen Landkreis gelten die Thüringer Corona-Regeln. (Archivfoto) Bildrechte: MDR/Thomas Fettien

Neue Corona-Verordnung für ganz Thüringen

In Thüringen gelten neue Corona-Regeln. Dazu ist eine aktualisierte Verordnung in Kraft getreten. Darüber hinaus können Landkreise und kreisfreie Städte weitere Regeln aufstellen, wenn die Corona-Lage dies erfordert. Weitere Informationen zu den gültigen Regeln und Allgemeines zu Corona haben wir auf unserer Übersichtsseite zusammengestellt.

Abhängig von den Infektionszahlen können die einzelnen Landkreise mit Allgemeinverfügungen Regeln vorschreiben, die über Vorgaben des Landes hinausgehen.

Zum 8. Mai tritt im Landkreis Gotha eine neue Allgemeinverfügung in Kraft.

Verzehr von Speisen und Getränken nur mit Abstand zum Ausgabeort erlaubt

Speisen und Getränke zum Mitnehmen dürfen erst ab einem Abstand von 75 Metern zum Ausgabeort verzehrt werden. Diese Klarstellung in der Allgemeinverfügung sei nötig geworden, weil laut Landratsamt rund um gastronomische Angebote immer wieder die Regeln missachtet würden.

Einschränkungen an Himmelfahrt

Alle musikalischen Darbietungen in oder an Gaststätten sowie auf öffentlichen Plätzen sind an Himmelfahrt, Donnerstag 13. Mai, untersagt. Das sei erforderlich, um die Bildung von Personenansammlungen und die damit verbundenen Infektionsrisiken zu vermeiden.

Schulen und Kitas bleiben geschlossen

Im Landkreis Gotha sind Schulen, Kindergärten, Horte, Berufsschulen sowie Kindertagesstätten geschlossen. Eine Notbetreuung in Kindergärten, Kindertagepflegeeinrichtungen und Schulen wird angeboten. Eingeschränkten Präsenzunterricht gibt es für Schüler mit besonderem Unterstützungsbedarf, sonderpädagogischem Förderbedarf sowie für die Abschlussjahrgänge.

In der Notbetreuung und im Präsenzunterricht ist bis einschließlich der Klassenstufe 6 ein einfacher und ab der Klassenstufe 7 ein qualifizierter Mund-Nasen-Schutz zu tragen. In regelmäßigen Abständen sind Pausen vorgeschrieben, in welchen die Schutzmasken abgelegt werden. Geschehen soll dies während Pausen im Freien oder während der Lüftungspause. In Essenspausen muss der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.

Die Allgemeinverfügung gilt vom 8. bis 30. Mai und damit auch über Pfingsten.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Landratsamts.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Nachrichten

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen

Demonstrierende stehen auf einer Straße. 1 min
Bildrechte: ARD.de

In Erfurt haben Beschäftigte aus Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen für bessere Arbeitsbedingungen demonstriert. Sie forderten eine bedarfsgerechte Finanzierung der Alten- und Krankenpflege.

16.06.2021 | 17:23 Uhr

Mi 16.06.2021 16:56Uhr 00:30 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/erfurt/pflegekraefte-demonstration-altenpflege-krankenpflege-verdi-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video