Geologie Thüringer Geopark "Inselsberg - Drei Gleichen" jetzt Unesco-Geopark

Im Geopark "Inselsberg - Drei Gleichen" zeugen Steine und Fossilien von der Entstehung und dem Zerfall des Superkontinents Pangäa. Jetzt ist das Gebiet im Herzen Thüringens Unesco-Geopark.

Ausgrabungsstätte Bromacker in Thüringen
Bis 2025 sind am Bromacker im Geopark Inselsberg - Drei Gleichen neue Grabungen geplant. (Archivbild) Bildrechte: Thomas Martens

Der zwischen Erfurt und Gotha gelegene Geopark "Inselsberg - Drei Gleichen" ist in das globale Netzwerk der Unesco-Geoparks aufgenommen worden. Wie die Präsidentin der deutschen Unesco-Kommission, Maria Böhmer, am Mittwoch sagte, gab das der Exekutivrat der Kulturorganisation der Vereinten Nationen in Paris bekannt. Damit böten in Deutschland nun sieben dieser ausgezeichneten Regionen Einblick in die Geschichte der Erde.

Schaufenster zur urzeitlichen Flora und Fauna 

Der Geopark in der Mitte Thüringens zählt nach Angaben Böhmers zu den kleinsten seiner Art in Deutschland. Auf rund 700 Quadratkilometern zeugten Gesteine und Fossilien von der Entstehung, Entwicklung und dem Zerfall des Superkontinents Pangäa vor über 150 Millionen Jahren.

Zwischen dem Thüringer Wald und der Region um die erhalten gebliebene Veste Wachsenburg und die zwei Burgruinen der "Drei Gleichen" öffne sich ein Schaufenster der Erdgeschichte, das den Blick freigebe auf die urzeitliche Flora und Fauna der Region.

Neue Grabungen geplant  

Im jüngsten Unesco-Geopark Deutschlands befindet sich mit dem Bromacker zudem auch eine der weltweit bedeutendsten Fossillagerstätten. Seit 1974 konnten in der Nähe von Tambach-Dietharz zahlreiche Skelette von Ursauriern aus dem Erdaltertum zutage gefördert werden.

Von der Deutschen Unesco-Kommission hieß es, für die Erforschung früher Landwirbeltiere spiele die Fundstätte auch künftig eine wichtige Rolle. Bis 2025 seien am Bromacker neue Grabungen geplant, die der Öffentlichkeit durch eine Besucherplattform, digitale Führungen und Veranstaltungen sowie Live-Präparationen der Funde zugänglich gemacht würden.

Quelle: MDR THÜRINGEN/jn,epd

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 21. April 2021 | 17:30 Uhr

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen