Bad Salzungen Neugestaltung des Burgseeufers nahezu abgeschlossen

In Bad Salzungen ist das neu gestaltete Ufer des Burgsees weitgehend fertiggestellt. Der Bootssteg, die Fontäne, Wege und Treppen wurden erneuert. Vier Gärten sind rund um den See entstanden. Gearbeitet wird noch an einem letzten Stück der Promenade. Laut Bauamt wurden bisher rund 2,5 Millionen Euro investiert. Die Stadt hat insgesamt 6,4 Millionen Euro für das Projekt eingeplant. Die Arbeiten im Park sollen Ende 2022 abgeschlossen sein.

Übergabe des neugestalteten Burgseeufers in Bad Salzungen.
Bei der Schönheitskur des Burgsees in Bad Salzungen ist auch ein Wassergarten entstanden. Dort wurde ein Stück des Sees mit einer Holz-Stahl-Konstruktion überbaut, so dass die Besucher auf dem Wasser sitzen können. Dort sollen noch Seerosen angepflanzt werden. Von hier gibt es den schönsten Blick auf die Stadt. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Übergabe des neugestalteten Burgseeufers in Bad Salzungen.
Bei der Schönheitskur des Burgsees in Bad Salzungen ist auch ein Wassergarten entstanden. Dort wurde ein Stück des Sees mit einer Holz-Stahl-Konstruktion überbaut, so dass die Besucher auf dem Wasser sitzen können. Dort sollen noch Seerosen angepflanzt werden. Von hier gibt es den schönsten Blick auf die Stadt. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Bootsanleger am Burgsee in Bad Salzungen
Auch der Bootsanleger wurde erneuert. Die kantigen Formen des Absperrgitters sollen an Salzkristalle erinnern. Dieses Gestaltungselement findet sich auch an anderen Orten rund um den See. Die neue Fontäne mitten im See wurde bereits im Sommer eingeweiht. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Bootsanleger am Burgsee in Bad Salzungen.
Der neue Bootsanleger ist barrierefrei erreichbar und liegt - anders als der alte - auf dem Wasser auf. Dadurch ist es leichter, bei wechselndem Wasserstand in die Boote zu steigen. Am Ufer findet sich ein kleiner Neubau mit Bootsverleih und öffentlicher Toilette. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Übergabe des neugestalteten Burgseeufers in Bad Salzungen.
Auch unmittelbar vor dem Kurhaus können Touristen und Einheimische jetzt direkt ans Wasser gehen. Die "Seestufen" laden dazu ein, sich niederzulassen, auf den See zu schauen oder mit den Beinen im Wasser zu plätschern. Auch hier nehmen die kantigen Betonstücke die Form von Salzkristallen auf. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Promenade am Burgsee in Bad Salzungen.
Füße hoch und Seele baumeln lassen - in den drei neuen Staudengärten entlang der Promenade finden sich diese Liegen. Im Kurort wird aber auch an Menschen gedacht, die Probleme beispielsweise mit der Hüfte haben. Für sie gibt es rund um den See Bänke mit einer etwas erhöhten Sitzfläche (wie im Hintergrund). Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Alle (5) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Das Fazit vom Tag | 28. Oktober 2021 | 18:25 Uhr

Mehr aus der Region Eisenach - Gotha - Bad Salzungen

Mehr aus Thüringen