Wartburgkreis Wolfsriss in Damwildgehege in Diedorf bestätigt

Ein Wolf hat vor zwei Wochen sechs Tiere in einem Damwildgehege in Diedorf im Wartburgkreis gerissen. Das habe die genetische Untersuchung bestätigt, teilte das Thüringer Umweltministerium auf Anfrage von MDR THÜRINGEN mit.

Ein Wolf läuft durch sein Gehege
Die genetische Untersuchung hat bestätigt: Die getöteten Tiere im Damewildgehege in Diedorf gehen auf das Konto eines Wolfes. (Symboldbild) Bildrechte: dpa

Am Mittwochmorgen vor zwei Wochen hatten die Besitzer des Damwildgeheges bei Diedorf fünf tote Tiere vorgefunden, ein weiteres Tier musste getötet werden. An allen Tieren sei Wolfs-DNA festgestellt worden. Noch offen ist, ob die Risse der Wölfin zuzurechnen sind, die seit mehr als zwei Jahren in der Region um Zella/Rhön als standorttreu gilt. Dazu werden die Spuren noch weiter genetisch untersucht.

Der Riss eines Bullenkalbs in Kaltenwestheim im Landkreis Schmalkalden-Meiningen am 26. Juni ist hingegen offenbar nicht auf einen Wolf zurückzuführen. An dem toten Tier wurden bei der genetischen Analyse Spuren eines Hundes entdeckt.

Mehr zu Wölfen in Thüringen

MDR (mab)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Der Vormittag | 19. Juli 2022 | 11:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Eisenach - Gotha - Bad Salzungen

Freideriki Gkeka und Juel Shehu stehen nebeneinander mit Video
Freideriki Gkeka und Juel Shehu wollen im Sommer ihren Realschulabschluss machen. Sie haben von der doppelten Betreuung (Teamteaching) sehr profitiert. Bildrechte: MDR/Ruth Breer

Mehr aus Thüringen