Konzert "The Hooters" in Vacha


Auf den dritten Anlauf hat’s endlich geklappt. Wegen der Pandemie musste das Konzert der Hooters in Vacha zwei Mal verschoben werden.

Hooters auf der Bühne
The Hooters rockten im Vachwerk Vacha. Bildrechte: MDR/Werner Lengenfelder

Gegründet wurden sie 1980 in den USA, also vor 42 Jahren. Trotzdem feiern sie gerade ihr 40-jähriges Bandjubiläum.

Rob Hyman mit Melodica
Gründungsmitglied Rob Hyman eröffnete die Show mit einem Tasteninstrument, das man in einer Rockband selten sieht: einer Melodica. Bildrechte: MDR/Werner Lengenfelder

Die Hooters bleiben in Deutschland und spielen noch einige Konzerte bis Anfang August.

Eric Bazilian
Frontmann und Sänger Eric Bazilian. Bildrechte: MDR/Werner Lengenfelder

Kontakte mit den Fans werden allerdings derzeit eher vermieden. Der Grund: Band und Teams wollen sich nicht mit Corona anstecken. Das würde die Tour gefährden.

Rob Hyman am Keyboard
Rob Hyman an den Keyboards. Bildrechte: MDR/Werner Lengenfelder

Deshalb gibt es für die Band und das Team auch tägliche Corona-Tests.

Hooters mit Gitarren
Die Hooters spielten ihre Hits „All you zombies“, „500 Miles“ oder „Satellite“, coverten aber auch mal den Beatles-Song „Lucy in the sky with diamonds“. Bildrechte: MDR/Werner Lengenfelder

Sogar Interviews werden größtenteils gemieden.

Hooters mit Gitarren
Gut zwei Stunden wurde gerockt. Bildrechte: MDR/Werner Lengenfelder

Nach ihrer Tour durch Deutschland geht's für "The Hooters" in Norwegen und in den USA weiter.


Klatschendes Publikum
Das Konzert verfolgten etwa 800 Besucher. Bildrechte: MDR/Werner Lengenfelder

MDR (nis)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Der Morgen | 03. Juli 2022 | 07:30 Uhr

1 Kommentar

Ralf G vor 5 Wochen

Leider kein Wort darüber, wie das Konzert beim Publikum ankam.

Mehr aus der Region Eisenach - Gotha - Bad Salzungen

Mehr aus Thüringen

Schloss Kannawurf 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK