Lauchröden Baby stirbt nach Feuer im Wartburgkreis - acht Verletzte

Ein Baby ist nach einem Brand im Wartburgkreis ums Leben gekommen. Das Feuer brach am Sonntagnachmittag im Mehrgenerationenhaus in Lauchröden aus. Wie es zu dem Brand kam, ist bislang unklar.

Fahrzeuge der Feuerwehr sind mit eingeschaltetem Blaulicht im Einsatz.
Am Wochenende war die Feuerwehr in Lauchröden bei einem folgenschweren Brand im Einsatz. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Am Sonntagnachmittag ist ein Baby infolge eines Brandes in Lauchröden im Wartburgkreis ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wurde der Säugling bei dem Feuer so schwer verletzt, dass er noch vor Ort starb.

Acht Verletzte nach Brand in Mehrgenerationenhaus

Bei dem Brand wurden acht weitere Menschen verletzt, zwei von ihnen schwer. Die Verletzten wurden in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.

Das Feuer war am späten Sonntagnachmittag in einem Zimmer des Mehrgenerationenhauses ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen und so verhindern, dass sich die Flammen weiter ausbreiten. Die Kriminalpolizei ermittelt, wie es zu dem Brand gekommen ist.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version verorteten wir Lauchröden im Kreis Gotha. Wir haben dies mittlerweile korrigiert.

Quelle: MDR THÜRINGEN/the

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 04. Januar 2021 | 10:00 Uhr

Mehr aus der Region Eisenach - Gotha - Bad Salzungen

Mehr aus Thüringen