Eisenbahn Leimbach: Modellbauer bilden Bahnstrecke Bad Salzungen-Vacha nach

In der Corona-Zeit ist alles runtergefahren. Für Modellbauer heißt das: viel Zeit fürs Bauen. In Leimbach arbeiten die Modellbauer derzeit an einem Nachbau der Bahnstrecke Bad Salzungen-Vacha im Maßstab 1:120.

Modellbahn
Eine große Werkstatt hat der Modellbauclub Werratal in Leimbach ganz in Bahnhofsnähe. Hier wird an verschiedenen Modellen gearbeitet. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Modellbahn
Eine große Werkstatt hat der Modellbauclub Werratal in Leimbach ganz in Bahnhofsnähe. Hier wird an verschiedenen Modellen gearbeitet. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Modellbahn
Ein Großprojekt ist der Nachbau der Bahnstrecke Bad Salzungen-Vacha. Fertiggestellt ist bereits der Teil um Leimbach herum. Maßstab ist 1:120 - und allein das Modell der Strecke von Leimbach bis Bad Salzungen/Gradierwerk wird 24 Meter lang sein. 18 Meter davon haben die Modellbauer schon fertig. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Modellbahn
Dazu gehört auch der Bahnhof Leimbach. Der Nachbau wurde nach alten Fotos gefertigt. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Modellbahn
Weitere bereits fertige Streckenabschnitte werden aus Platzgründen übereinander gestapelt aufbewahrt, zeigt der 2. Vorsitzende des Vereins, Volker Weidel. So werden sie auch zu Ausstellungen transportiert. Im Herbst ist eine Ausstellung in Barchfeld geplant. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Modellbahn
Viel Liebe und Arbeit steckt in den Details. Mit Nagelfeile und Pinzette wurde das Fachwerk dieses Stellwerks nachgebaut - winzig klein das Gerüst des Malers. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Modellbahn
Vorne neu, hinten alt: Hier sieht man, wie der Nachbau entsteht. Gerade ist der Güterbahnhof Bad Salzungen in Arbeit, früher ein wichtiger Knotenpunkt, über den beispielsweise Kali, Kies und Holz liefen. Auch einen Kohlehandel gab es direkt an der Bahn - er entsteht im Vordergrund neu. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Modellbahn
Bei der Rekonstruktion helfen alte Gleispläne, wie dieser hier. Der Verein hat ihn von ehemaligen Fahrdienstleitern bekommen. Auch bei Tagen der offenen Tür gibt es für die Modellbauer immer wieder wertvolle Hinweise und alte Fotos. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Modellbahn
Zurück in die 1970er-Jahre: Mit Transparenten aus der DDR-Zeit und qualmendem Rost vor der Wagenwerkstatt in Bad Salzungen. Das Dach der Halle ist abnehmbar. Selbst das Halleninnere ist mit Leben und Licht gefüllt: Dort wurde die einstige Kranbahn nachgebaut, es wird geschweißt - das flackernde blaue Licht ist selbst bei geschlossenem Hallendach zu sehen. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Modellbahn
Jan Hölzer arbeitet am Kohlenhandel - die Waage soll Form und Farbe bekommen. Im Hintergrund ahnt man, was der Verein alles schon auf die Beine gestellt hat. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Modellbahn
Für Klitzekleines muss Jan Hölzer mit Lupe arbeiten. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Modellbahn
Als Vorlage für diesen Holzschuppen gab es lediglich ein altes Foto. Als Material für das Modell wurden hölzerne Kaffeestäbchen genutzt, die fein gespalten und eingefärbt wurden. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Modellbahn
Volker Weidel baut am Gleis: Schwellen- und Schienenprofile werden jeweils einzeln ausgeschnitten und zusammengesetzt. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Modellbahn
Ausgefeilt ist auch die Elektrik - das macht der Blick unter den Tisch deutlich. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Modellbahn
Viele Arbeitsstunden verbringen die Vereinsmitglieder mit dem Modellbau. In Corona-Zeiten arbeitet allerdings mancher auch zuhause an einzelnen Gebäuden. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Modellbahn
Das ist das zweite aktuelle Vorhaben im Verein: ein großer Rummel mit zahlreichen Fahrgeschäften. Ein Jahr lang wird daran schon gebaut. Im Verein werden die Bausätze noch verändert, mit besseren Motoren ausgerüstet und mit Licht. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Modellbahn
Dass hier alle Bahn-Enthusiasten sind, verrät nicht zuletzt das kleine Bahn-Museum in einer Ecke der Vereinshalle. Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Alle (16) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Ramm am Nachmittag | 03. Februar 2021 | 15:20 Uhr

Mehr aus der Region Eisenach - Gotha - Bad Salzungen

Mehr aus Thüringen

Jemand wirft einen Brief in einen Briefkasten. 1 min
Bildrechte: MDR/Jonas Wölke
03.12.2021 | 17:09 Uhr

In Sonneberg gibt es einen speziellen Briefkasten für Wunschzettel an den Weihnachtsmann. Wunschzettel können bis zum dritten Advent eingeworfen werden.

Fr 03.12.2021 15:27Uhr 00:35 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/sonneberg/video-sonneberg-briefkasten-wunschzettel-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video