Zwei Tiere verendet Bad Liebenstein: Todesursache für Muntjaks steht fest

Die beiden asiatischen Mini-Hirsche im Tierpark Bad Liebenstein im Wartburgkreis sind mit großer Wahrscheinlichkeit durch falsches Futter gestorben. Das hat die Obduktion der verendeten Tiere ergeben.

Mitarbeiter im Tierpark Bad Liebenstein streichelt Muntjak
Mitte August waren im Tierpark Bad Liebenstein zwei asiatische Muntjaks gestorben. Ursache war wahrscheinlich ungeeignetes Futter. Bildrechte: MDR/Ruth Breer

Bei der Untersuchung eines der Muntjaks im Landesamt für Verbraucherschutz gab es Hinweise, dass der Pansen - ein Vormagen bei Wiederkäuern - akut übersäuert war. Dieses Problem entsteht, wenn ungewohnt große Mengen leicht vergärbarer Kohlenhydrate aufgenommen wurden, wie es in dem Bericht heißt.

Tierpark-Besucher hatten unreife Äpfel verfüttert

Tierpark-Mitarbeiter vermuten, dass Besucher die Muntjaks mit unreifen Äpfeln gefüttert hatten. Alle Tiere der kleinen Herde waren Mitte August an Durchfall erkrankt, zwei Muntjaks starben.

Im Magen des untersuchten Weibchens seien außerdem saure Gurken gefunden worden, teilte Leiter Simon Geib MDR THÜRINGEN mit. Sie stammten vermutlich ebenfalls von Besuchern.

Hirchnachwuchs 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Di 17.08.2021 19:00Uhr 01:49 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Quelle: MDR THÜRINGEN/fno

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 28. September 2021 | 16:00 Uhr

Mehr aus der Region Eisenach - Gotha - Bad Salzungen

Mehr aus Thüringen

Eine Frau und ein Mann vor dem Erfurter Flughafen 2 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN

Trotz Sturmtief Ignatz lief der Reiseverkehr am Flughafen Erfurt-Weimar wie geplant. Reiserückkehrer aus Heraklion mussten einige Turbulenzen durchstehen.

21.10.2021 | 18:00 Uhr

01:31 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/erfurt/video-sturmtief-ignatz-flughafen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video