Wartburgkreis Nach Unwetter: Aufräumarbeiten dauern an - Drachenschlucht gesperrt

In Mosbach im Wartburgkreis gehen die Aufräumarbeiten weiter. Das Unwetter am Wochenende hat schwere Schäden verursacht. Auch die Drachenschlucht bei Eisenach wurde so schwer beschädigt, dass sie nicht passierbar ist.

Ein Auto steht quer über einem Bachlauf.
Das Auto in Mosbach wurde von den Wassermassen verschoben und beschädigt. Bildrechte: MDR/Ruth Breer

In Mosbach im Wartburgkreis gehen auch am Montag die Aufräumarbeiten nach dem Unwetter weiter. Der Bauhof der Gemeinde Wutha-Farnroda sei im Großeinsatz, sagte Ortsteilbürgermeister Enrico Gruhl (parteilos) MDR THÜRINGEN. Am Freitagabend hatte Starkregen zwei Bäche anschwellen lassen, das Wasser verwüstete Straßen und Gehwege und drang in Keller und Häuser ein. Der Ort mit 1.300 Einwohnern ist gesperrt und derzeit nur für Einwohner zugänglich.

Ortsteilbürgermeister: Viele Familien "hart getroffen"

Feuerwehr und Technisches Hilfswerk (THW) hatten am Wochenende einen abgerutschten Hang mit zwölf sandgefüllten Bigpacks notdürftig gesichert. An dem direkt oberhalb liegenden Haus wurden Plomben gesetzt, die jetzt auf Risse kontrolliert werden. Für die Geschädigten haben die Gemeinde und ein Privatmann Spendenkonten eingerichtet. Nach Angaben von Gruhl wird derzeit auch ein Sachspenden-Aufruf vorbereitet.

In vielen Häusern seien im Keller Kühlschränke und Tiefkühltruhen zerstört worden. Jetzt werde zunächst der Bedarf ermittelt. Viele Familien habe es hart getroffen, so Gruhl. Nicht jeder habe eine Elementarversicherung zum Schutz vor Naturgefahren abgeschlossen.

Wartburgkreis bittet Land Thüringen um Hilfe

Der Landrat des Wartburgkreises, Reinhard Krebs (CDU), bat am Montag das Land um Hilfe. Wie eine Sprecherin mitteilte, hofft Krebs auf finanzielle Unterstützung beispielsweise aus Mitteln des Dorferneuerungsprogramms. Es habe ein Telefonat mit dem Infrastrukturministerium gegeben, hieß es. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow sagte am Montag, das Land werde den betroffenen Gemeinden beistehen, die Infrastruktur möglichst schnell wieder in Ordnung zu bringen. Mithilfe einer ersten Analyse der Schäden an Straßen, Entwässerungsanlagen oder auch Grabenanlagen soll ein Maßnahmenkatalog erstellt werden. Dann wolle man sich umgehend um die Schäden kümmern, sagte der Regierungschef.

Unwetter 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Sa 05.06.2021 19:00Uhr 01:48 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Eisenach: Drachenschlucht gesperrt

Auch die Drachenschlucht bei Eisenach ist durch den Starkregen der vergangenen Tage beschädigt worden und daher derzeit gesperrt. Nach Angaben des Forstamtes Marksuhl ist die Schlucht nicht passierbar. Die Schäden seien die schwersten, die in den vergangenen Jahren nach Unwettern registriert worden seien.

Noch ist unklar, wie lange die Sperrung dauern wird. Die Mitarbeiter des Forstamtes müssen sich zunächst einen Überblick über das genaue Ausmaß der Schäden verschaffen. Besucher werden dringend gebeten, die Schlucht zu meiden.

Mehr zum Thema

Quelle: MDR THÜRINGEN/jni/dr, dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 07. Juni 2021 | 12:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Eisenach - Gotha - Bad Salzungen

Mehr aus Thüringen