Wetter Erste Unwetter-Schäden in Thüringen - Meteorologen warnen vor Starkregen und Hagel am Freitag

In Thüringen sind am Donnerstagabend erste heftige Gewitter mit Sturm und Starkregen über das Land gezogen. Die Feuerwehren mussten vor allem wegen umgestürzter Bäume und heruntergefallener Dachziegel ausrücken. Am Freitag soll es erneut stürmisch werden: Der Wetterdienst warnt vor Gewitter, Starkregen und Hagel.

Autofahrt bei Starkregen, blendende Scheinwerfer im Gegenverkehr
Am Donnerstag zogen Gewitter und eine Regenfront über Thüringen. Auch am Freitag warnen die Meteorologen vor Starkregen. (Archiv) Bildrechte: IMAGO / imagebroker

Eine Gewitterfront ist am Donnerstagabend über Thüringen hinweggezogen. Nach Angaben der Polizei richtete das Unwetter aber vergleichsweise geringe Schäden an. Auf der B19 zwischen Wallbach und Wasungen im Kreis Schmalkalden-Meiningen fiel ein Baum auf die Straße.

Auch im nördlichen Wartburgkreis mussten einige Straßen wegen umgestürzter Bäume gesperrt werden. Unter anderem die B62 bei Merkers und die B7 bei Ifta. Verletzt wurde laut Polizei niemand. Insgesamt wurden die Beamten landesweit zu 27 Einsätzen gerufen. In einem Fall fielen Dachziegel auf ein geparktes Auto.

Wetterdienst warnt vor heftigen Unwettern

Auch am Freitag müssen sich die Thüringerinnen und Thüringer auf heftige Gewitter einstellen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. "Wer schwarze Wolken aufziehen sieht, sollte sich rasch ins Haus oder die Wohnung begeben. Das Unwetter kann sehr schnell aufziehen", sagte ein Wetterexperte des DWD.

Blitz aus dem Auto heraus fotografiert
Blitz bei Erfurt am Donnerstagabend: Das Unwetter erreichte gegen 20 Uhr die Landeshauptstadt. Bildrechte: MDR/Dirk Reinhardt

Vor allem ab Freitagnachmittag und -abend warnen die Meteorologen vor teils unwetterartigen schweren Gewittern mit heftigem Starkregen, orkanartigen Böen und größerem Hagel. Auf jeden Fall sollten sich die Menschen über Radio und Warn-Apps auf dem Laufenden halten, rät der DWD. Samstagfrüh werde sich die Wetterlage aber wieder beruhigt haben, so die Prognose.

Legende

Keine Warnungen Vorabinformation Unwetter Wetterwarnungen (Stufe 1) Warnungen vor markantem Wetter (Stufe 2) Unwetterwarnungen (Stufe 3) Warnungen vor extremem Unwetter (Stufe 4) Warnung vor Hitze Warnung vor extremer Hitze UV-Warnung

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) informiert laufend über die Warnsituation in Deutschland. Regionale Warnungen werden sehr kurzfristig herausgegeben, um möglichst genau sein zu können. Wenn Sie einen Punkt auf der Karte auswählen, werden Ihnen die entsprechenden Warnungen angezeigt.

WARNLAGEBERICHT für Thüringen

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Mittwoch, 29.06.2022, 07:33 Uhr

Heute zunächst etwas Regen, später einzelne Gewitter.

Wetter- und Warnlage:

Abschwächender Zwischenhocheinfluss und es sickert eine feuchte und zu Schauern und Gewittern neigende Luftmasse ein.

GEWITTER: Heute Nachmittag und Abend von Süden her örtlich Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm innerhalb einer Stunde, kleinkörnigem Hagel und Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9).

Blitze über dem Alperstedter See bei Erfurt
Bildrechte: MDR/Karina Heßland
Logo MDR 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr zu Unwettern in Thüringen

Ausgetrockneter Ackerboden 118 min
Bildrechte: Colourbox.de
Unwetter 44 min
Unwetter Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR (sar/fno)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 19. Mai 2022 | 22:00 Uhr

Mehr aus Thüringen

Graffiti am Wielandplatz in Weimar 2 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN
2 min 28.06.2022 | 19:21 Uhr

Mir einem professionellen Graffiti will Weimar den Konflikt um den Treff von Jugendlichen am Wielandplatz entschärfen. Die Stadt will sie nicht verdrängen, sondern signalisieren, dass sie dort ihren Platz haben können.

Di 28.06.2022 15:11Uhr 01:44 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/weimar/video-graffiti-treffpunkt-wielandplatz-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video